Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mi, 15.7.20 6:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 14.11.08 11:27 
Offline

Registriert: Sa, 18.8.07 12:50
Beiträge: 33
Klar, ihr seid keine Autisten. Aber aus eurer Geschichte kennt ihr es auch, was es bedeutet, wenn die Politik nur mit Eltern und Wissenschaftlern über euch redet. Ihr seid glücklicherweise schon weiter, aber ich will euch einladen bei dieser folgenden Sache mal mitzuprotestieren.

Am besten lest ihr den ganzen Text: http://autisten.enthinderung.de/?q=node/68

Zum Überblick eine Kurzfassung:

Der Deutsche Behindertenrat unter aktueller Präsidentschaft des VdK präsentiert sich selbst als hervorgehobene, offensiv im Sinne von behinderten Menschen auftretende Organisation.

»Im Deutschen Behindertenrat (DBR) haben sich alle wichtigen Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen, das mehr als 2,5 Millionen Betroffene in Deutschland repräsentiert.

Unter anderem ist Aufgabe des Deutschen Behindertenrates, Interessen behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen verbandsübergreifend offensiv zu vertreten. Dazu gehört insbesondere auch, auf die Sicherstellung der finanziellen Rahmenbedingungen für die Lebensgestaltung behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen sowie der Arbeit der für sie notwendigen Dienste und der Selbsthilfestrukturen hinzuwirken.«

http://www.deutscher-behindertenrat.de/ID25032

Die ESH versucht seit längerer Zeit endlich barrierefreien Zugang zu medizinischen Leistungen für Autisten durchzusetzen (siehe auch http://autisten.enthinderung.de/?q=node/52 ) und wandte sich ermuntert von der oben zitierten Selbstdarstellung erstmals am 3.3.2008 an den Deutschen Behindertenrat – bis heute ohne, dass auf das Anliegen eingegangen worden wäre.

Wie sehr ruhen sich Behindertenverbände darauf aus, selbst ja »die Guten« zu sein? Wie niedergedrückt von Bürokratie ist dieser Sektor mittlerweile? Braucht es eine grundlegende Reform dieser Interessenverbände?

Wer gegen das Verhalten im oben aufgeführten Beispielfall (siehe auch den Volltext) protestieren will, der kann es z.B. unter den folgenden Emailadressen tun:

info@deutscher-behindertenrat.de
kontakt@vdk.de

Dankeschön.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de