Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Sa, 17.11.18 14:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 15.3.04 8:38 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
Servus, Leute,
ich bin dran interessiert, daß man Untertitel für eigene Filme (Privatfilme) oder von hörende Freunde/Verwandteten usw. bei Lieblingsfilme produziert. Bei letztere sowohl auf Bitte, als auch als Geschenk zu Lieblingsfilme, falls diese nicht mit UT existieren ;) . Ich habe bisher recht gute Erfahrungen gemacht mit Subtitleworkshop.
(Zu sehen auf >>>www.urusoft.net<<< - leider englisch, >>>hierklick für mehr Info<<< mit Screenshot, >>>hierklick für nur Download<<<)
Diese Untertitelprogramm ist recht leinwand, man kann da alle mögliche Untertitel-Dateien (*.sub, *.srt, *.txt etc.) verwenden. Und mit dem Windows Mediaplayer sowie Powerdvd 4.0 habe ich die Untertitel wunderbar darstellen können. Screenshots kann auch bei deaf-computerecke gesehen werden.

Allerdings auf CD- bzw. DVD-Scheiben um auf Playern abspielen zu können habe ich nicht geschafft. Die UT kann nicht gelesen werden.
Ich suche nach zwei Möglichkeiten:
1) Als welche Datei kann man Untertitel auf gängigste DVD-Playern abspielen lassen? Auf den DVDs finde ich nichts. Kann sein dass es aus urheberrechtlichen Gründen versteckt ist, aber was ist für privaten gebraucht? Wer hat schon damit Erfahrung gemacht?
2) Ich bevorzuge weiterhin Filme, daß fest eingeblendeten UT hat. (Filme auf DVD und VHS ist der Ton so selbstverständlich wie dass der "Morgen" der nächste Tag ist, daher will ich auch Fime OHNE Ton mit UT die "nicht wegzubekommen" ist). Gibts Möglichkeiten oder Erfahrungen wie man sowas machen könnte. Eventuell, dass man mit dem Programm Subtitleworkshop Untertitel erstellt und diese fix in den Film einblendet. Habe es bisher nicht geschafft.

Weitere Möglichkeit erzielte ich mit Adobe Premiere, aber diese Arbeit ist VIEL ZU umständlich. Für ein 17Min Film brauchte ich da mehrere Tage (Vorbereitung, Auflistung, Zeiterfassung, Kontrolle, Einblendung), beim letzten versuch mit 35 Min Film habe ich beim Untertitelworkshop nicht mal 1 Stunde gebraucht.

Na wäre schön wenn ich und auch andere interessierten hier Erfahrungsberichte zu lesen bekomme ;)
Cudeafmax


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 25.4.04 19:36 
Offline
(heute: 'UA')
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.4.04 18:22
Beiträge: 22
Wohnort: Burgoberbach, Franken
Hi deafmax, hab ein wenig rumgestöbert, ich hoffe du kannst einigermassen English, ansonsten gibts hier sicher jemand, der das übersetzen kann. Subtitleworkshop kann das leider nicht, dazu benötigt man weitere Software, hier der Link zur Anleitung, aber wie gesagt leider nur english. Ich hoffe das hilft ein wenig ;-)
http://geocities.com/erik_vullings/
:wavey:
Schöne grüße, Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 27.4.04 11:31 
Offline

Registriert: Di, 18.9.01 1:00
Beiträge: 1602
Wohnort: Bielefeld
Deafmax, Inzwischen kann ich durch eigene Videoaufnahme im Rahmen unser Bauvorhaben etwas davon berichten, wie man UT Herstellung mit Pinnacle Studio Version 9 machen kann. Dies kann sogar gleich Overlay-Verfahren ohne zusatzlich Textmodull im CD herstellen, sondern direkt ins Bild eingeblendte. Zeitverlauf muss man selbst eingeben. So einfach ist aber jedenfall nicht. für 10 min Videoaufnahem benötige ich ingesamt ca. 1 Std. Vorbereitung, zwar

1.) 10 min Übertragen von Videocam via ilink (Ieee1394)
2.) 15 min Zusammenstellen und Löschung unberauchbare Filmstelle
3.) 10 min Kontrolle ob saubere Wiedergabe,
4.) Textplanung zirka 20 Min
5.) Eintragung ins bestimmte Stelle zirka ca. 10 Min

Bis jetzt bin ich mit Bearbeitung via Pinnacle Studio 9 zufrieden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 30.4.04 8:32 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
@Lobendank, lobenden Dank :)
Na, "herzlichen Dank" ist mir schon lieber, dergleichen ruf' ich nun zu dir.

Zwar hat sich der Technik schnell entwickelt, wir haben einfachere Möglichkeiten, aber was mit den Softwares Passiert ist immer noch recht schwierig. Alleine das Konvertieren von einem Analogen Film zu einem optimal komprimierten Film ist recht kompliziert.
Nun zum Thema: Super, ich kann zwar nur einigermassen englisch, aber es reicht schon aus, wenn es mit Bildern usw. bestückt ist. ;) Ich muss erst mal meinen Multimediapc wieder imstande bringen, der ist durch einen OS-Chrash (WinXP) in den Eimer gegangen. Erst dann werde ich diesen Tipp nachgehen. Danke :)

@Fritzl,
ja das kenne ich schon vom Adobe Premiere. Die Untertitelerstellung dort ist recht unsinnig, weil viel Arbeit. Ich denke mit pinnacle ist dasselbe. Subtitleworkshop dagegen ist viel besser. Ich suche nur so etwas wie ein Authoring-Software, wo ich ein menübild habe, der nur "Film abspielen" und darunter "Untertitel an/aus" enthält eventuell mit einem Hintergrund was im Film enthalten ist. Mehr nicht.
Weder mit Pinnacle Studio Software noch mit Adobe Premiere kann man sowas. Da braucht man schon eine andere Software, beim Adobe ist Adobe "Enchande" oder so was ähnliches, ist aber sauteuer. Bei Pinni weiss i nicht.
Trotzdem danke für deine Erfahrung, ich habe damitauch schon mal beschäftigt, das habe ich auch nur 1x gemacht und mir ist der Lust vergangen, weil es zu umständlich ist.
Aber Videobeschneiden ist Adobe Premiere, Pinnacle Studio recht gut. Ulead Studio 7.0 empfehle ich auch, ist ganz klasse!

CuuDeafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 1.5.04 19:03 
Offline

Registriert: Di, 18.9.01 1:00
Beiträge: 1602
Wohnort: Bielefeld
Deafmax, Danke für Hinweis über Ulead-Typ , da werde ich testen, sobald ich Zeit habe. Pinnacle-Typ war mit Notebook-Kaúf gekommen, so war dies! Ich hörte von Bekannter oft von Ulead! Adobe-Typ war zeitaufwendiger , da war ich schon klar.

Sache mit Getrennte Textfile kann ich verstehen, wo man nach Wünshce abstellen kann. Leider ist im Moment wegen Patentverfahren von deutsche Anbieter blockiert, wie mein Fachberater mich sagte.

Sache mit bisherige Analog Videokamera kann auch mit Pinnacle betreiben!

Ein offene Problem: Digitalcam hat nur dvout aber aus Zollgrund ist DVIN ausgeschaltet. Ich dachte, dass mit Freischaltung Verfahren, aber Hersteller hat neue Sperre eingebaut, so muss ich ein DV-Recorder in sehr hohe Preis kaufen.Brrrrr.................. :evil: :evil: :evil: :-?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 3.5.04 19:38 
Offline
(heute: 'UA')
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.4.04 18:22
Beiträge: 22
Wohnort: Burgoberbach, Franken
hi Max, da fällt mir grad ein, wenn du einigermaßen fit in Flash wärst, wär das null Problem. Hier kannst du externe Filme einbinden, Texte auf klick einausblenden, animieren etc und alles auf Zeitleisten einjustieren. :D
Flash läd auch im Streamingverfahren, also durchaus ohne große Ladewartezeiten, zumindest auf Festplatte oder CD bzw. DVD.
War nur son Gedanke... :-)))
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 6.5.04 19:29 
Offline
(heute: 'UA')
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.4.04 18:22
Beiträge: 22
Wohnort: Burgoberbach, Franken
ich nochmal :fadein:
guckst du hier:
http://www.blue-pac.com/products/turbinevideo/sdk.htm, ein Programm um Videos in SWF, also Flashfilme zu decodieren.
Hab mal nen kleinen Versuch gemacht, ganz dilletantisch, ohne groß auf die Performance zu achten, bzw. um die Ladezeiten gering zu halten. Text willkürlich daruntergelegt. Ist ja nur zur Demo, kann man aber richtig gut machen, für CD oder DVD auch richtig groß!! Der Film hatte original 2 mb, hab ihn runterreduziert auf 250 kb alles in Allem, deshalb schlechte rucklige Qualität.
Guckst du also hier:
http://www.deafnet.de/gorilla.html
Schöne Grüße, UA 8)

_________________
bitte nennt mich UA
Nichts ist weder Gut noch böse! Erst das Denken macht es dazu!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 7.5.04 7:38 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
@lob,
klasse Versuch, aber für mich ist es wie wenn ich ne PC habe und drauf Games haben möchte :-))) Ich steh nicht sonderlich darauf, es sei ich kenne mir mit *.swf-Programmierung leider ned aus :(
Für mich wäre es interessant, mal nur eine einfache Einsteigsseite (Witzseite als Beispiel was ich meine) für den DVD/CD, wenn man es auf ne Player startet.

Lukbo hat mir mal erklärt, dass *.VOB dateien alle Informationen über ein Film drinnen hat, somit müsste Untertitel auch dort befinden. Also ist der nächste Schritt für mich, den *.srt-Untertiteldatei in den VOB reinzubekommen, bzw. überhaupt VOB dateien zu erstellen.

Aber ich habe immer noch nicht geschafft, selbsterstellte Untertiteln *.srt in eine *.MPEG Filmdatei fix reinzublenden, wie ich am anfang des Threads geschrieben habe. Deinen Linktipp bin ich noch nicht nachgekommen. Das muss ich erst mal versuchen, dann kommts weitere.
Tja, als Familienvater mit Nebenjobtätigkeit, Schwimmsportreligiös und zusätzlich ehrenamtliche Tätigkeit hat man mit 24 Stunden trotzdem zu wenig zeit...
Tja. Danke trotzdem für die weiteren Tipps :)

CuDeafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 7.5.04 12:56 
Offline
(heute: 'UA')
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.4.04 18:22
Beiträge: 22
Wohnort: Burgoberbach, Franken
hmmm, ich finde es etwas aufwendig, mit vob rumzuhantieren. :o
Übrigens vergaß ich zu erwähnen, dass swf-files als avi-dateien exportiert werden können. Mit nem decoder kann mans dann zurück nach mpeg konvertieren und brennen, oder eben als avi.
Flash benutzt dabei quasi overflow, aber interaktiv (ein/aus, klein/groß, etc kein problem!!) Flash selbst ist recht umfangreich bis kompliziert, es gibt aber jede menge Plagiate, wie z.B. Swish, sehr einfach zu bedienen, der o.g. film wurde mit Swish gemacht.
Wie auch immer, solltest du an dieser Methode Interesse haben, stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Verfügung..
Cu, UA :-)))

_________________
bitte nennt mich UA
Nichts ist weder Gut noch böse! Erst das Denken macht es dazu!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 11.5.04 19:15 
Offline

Registriert: Di, 18.9.01 1:00
Beiträge: 1602
Wohnort: Bielefeld
UA, Idee mit Flash-Technik kam ich bisher nicht dazu. Weil ich erst seit April mit Digitalvideocam beschäftige. Ich muss wohl erstmal ins Videoschnittverfahren mit versch. Vorgabe-Software testen. Wie gesagt bekam ich STUDIO 8 durch Kauf LAptop dazu.

Gut, dass Deafmax ein Hinweis uber Adobe Premiere geliefert hat.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de