Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Sa, 21.7.18 23:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 17.11.06 7:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
hallo leute!

eine gute bekannte ist erst seit einigen jahren ertaubt. dazu kommt jetzt noch extreme kurzsichtigkeit, die immer schlimmer wird, ich weiss nicht ob sie erblindet. brille hilft jedenfalls nicht.

das problem, sie kann so gut wie keine gebärdensprache, da sie ja früher gehört hat. nun kann sie praktisch nur schriftlich kommunizieren. ihr wurde geraten, taktile gebärden zu lernen. sie ist aber unschlüssig, kostet ihr grosse überwindung. ich kann es gut verstehen, taktile gebärde sieht sie ja fast nur bei erblindeten.

ich denke, so lange sie noch halbwegs sieht, wäre es doch besser, gebärdensprache zu lernen? das ist doch die basis um später diese gebärden taktil abzufühlen. weiters kommuniziert sie so gut wie nur per brief mit mir. offensichtlich kommt sie mit pc u. internet nicht zurecht, auch fax funktioniert meist nicht. gibt es auch die möglichkeit dass jemand zu ihr ins haus kommt um ihr bei der benutzung der geräte sowie internet zu helfen? wenn nicht mal das geht, ist man wirklich total isoliert. leider wohnt sie 1,5 autostunden von mir weg....

was ratet ihr?

lg beethoveny (die endlich mal wieder hier auftaucht):oops:

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 17.11.06 21:40 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Hallo Beethoveny,

schön dass du mal wieder vorbeischaust. Wir haben Dich schon vermißt. :wink:

Ich kenne das Problem auch gut, aber es war von Vorteil, dass ich schon gebärden konnte.
Ich weiß zwar nicht, wieviel die Person noch sehen kann und ob Gebärden noch erkennen. Wenn noch sehen kann, würde ich auch raten die Gebärdensprache zu lernen, denn mit taktiler Gebärdensprache geht vieles besser. Dazu sollte aber nicht zu lange hinzögern, weil viel Zeit braucht dazu.

Ich weiß nicht wie bei Euch läuft, aber sie könnte aufgrund des verschlechterten Sehvermögens einen Antrag stellen beim Sozialamt für begleitende Hilfen. Auch Mobilitätstraining sollte nicht vergessen werden, um sich dann selbstständig noch in ihrem Umfeld zurechtzukomen. Dazu kommen auch spezielle Hilfsmittel für Sehbehinderte mit großen Tasten und Buchstaben auch beim Fax.
Auf der Rehamesse werden diese Geräte immer wieder vorgestellt und jedes Jahr gibt es neue Varianten.

Dir alles Gute und Danke für das Mithelfen! :wink:

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 7.12.06 13:50 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Hallo Beethoveny,

wie geht es nun weiter?
Es ist zwar eine große Umstellung, aber das machen auch viele andere durch, wenn plötzlich eine zusätzliche Behinderung dazu kommt. Es gibt ja auch viele mehrfachbehinderte Gehörlose, die in die Mitte genommen gehört und diese unterstützen, wo Hilfen benötigt werden.
Beim Mobilitätstraining merkt man auch, dass nicht alles barrierefrei ist. Auch bei Ampelkreuzungen ist das so. Da sollten dann alle auch alle mitwirken oder zuarbeiten z.B. im Behindertenbeirat, damit diese Mängel dann behoben werden können.

Bis dann alles Gute und Danke für alle Mithilfen!

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.12.06 0:37 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Im letzten Beitrag habe ich zu den barrierefreie Ampelkreuzungen auch für Hörsehbehinderte und Taubblinde geschrieben. Jetzt haben wir in Zusammenarbeit mit der Behindertenbeauftragten in unserer Region und Behindertenbeirat mit anderen Behindertenverbänden zusammen schon ein gutes Ergebnis erreichen können.Es gibt zwar noch viel zu tun, aber die wichtigsten Kreuzungen haben Anlagen bekommen, wobei auch Hörsehbehinderte gut und gefahrlos über die Strasse kommen können.

Eine gute Zusammenarbeit lohnt sich immer für alle.
Dann also ein frohes Schaffen weiterhin und gute gemeinsame Arbeit. :)

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de