Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Sa, 15.12.18 8:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 2.2.05 9:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
hallo ihr
angenommen, ihr hättet usher syndrom, grüner star, netzhautdegeneration usw.
und ihr wollt euch gern mit gleich-betroffenen austauschen u. treffen.
welcher name für solche treffen?

"taub-blinden-treffen" ist nix. was würde euch eher ansprechen?
es sollte
x"modern u. zeitgemäß sein"
xalle gruppen von gl mit augenproblemen ansprechen, nicht nur usher
xklar sein, dass es eine art selbsthilfe-gruppe ist
xvor allem ein einladender name....

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 2.2.05 11:26 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@beethoveny: Einen Namen für das Gemeinsame aller Betroffenen mit zusätzlichen Augenproblemen käme gut auch aus dem Bereich der Kommunikation miteinander.

Man könnte eine solche Selbsthilfegruppe(SHG) auch so nennen:

"SHG für Menschen mit visuell - Taktiler - Kommunikation"

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 2.2.05 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@phoenix

danke :wink:
aber- das problem ist- bei uns speziell kommunizieren alle betroffenen noch immer in gebärden. vielleicht ist es die gute luft hier? :lol:

visuell-taktile-gebärden?aber wenn sie niemand verwendet?
seufz....bei euch ist es sicherlich ganz anders. aber hier sind die meisten usher-betroffenen sowie andere eher jünger u. gebärden alle noch voll.
zumindest habe ich noch keine "gefunden" die taktile gebärden verwenden. alle sehen noch relativ viel!

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 3.2.05 11:41 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@beethoveny:
Ich denke wir meinen beide das Gleiche nur mit unterschiedlichen Worten. Wenn wir auf Bidungsfahrt gehen, sind auch immer die sehbehinderten Gehörlosen dabei. Da wird man die unterschiedlichen Kommunikationsformen, eben die taktile Gebärdensprache, immer wieder erleben.

Alle können noch viel voneinander lernen.
Darum ein kleines Gedicht, was immer Gültigkeit hat.

Wir wollen aufstehn aufeinander zugehn
voneinander lernen, miteinander umzugehn
und uns nicht entfernen,
wenn wir etwas nicht verstehn. :)

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 3.2.05 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@phoenix
ja, wir meinen sicher das gleiche...
mir fällt ja ein, bei uns ist es noch lange nicht so gut aufgebaut. noch ein weiter weg. aber wenn sich einmal sh u. gl usher u. anders visuell beeinträchtigte gl regelmässig treffen, werden wir bald herausfinden, welche kommunikationsform ideal ist. man muss diejenige form benutzen, die für den betroffenen am besten ist. und wenn jetzt z.b. in unserer umgebung nur betroffene kommen, die gebärden oder nur ls benutzen, dann werden wir halt so kommunizieren.
verschlechtert sich das sehvermögen, ist man sicherlich schon "hineingewachsen", weil das geschieht ja nicht von einem tag auf den anderen....
gut ding braucht weile :wink:

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 3.2.05 20:25 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
Man kann ruhig "taubblind" gebrauchen. Unter uns ist das Wort kein Problem. In der englischen Sprache gebraucht man das Wort "deafblind", manchmal grossgeschrieben "Deafblind", manchmal mit Hyphen "deaf-blind". Taube Menschen, die noch etwas sehen oder hoeren koennen nennen sich auch deafblind. No Problem! Es ist eher ein Label der Identitaet, weniger Bezeichnung des Fehlens der Sinne.

Wenn eine Beschreibung des Grades des Sinn-Unvemoegens und Form von Kommunikation bei einem Individuum noetig ist, kann weitere Adjektiven daran kommen, z.B. ein oraler Taubblinde, eine gebaerdenbenutzende/gebaerdensprechende taubblinde Frau oder aehnliches.

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 3.2.05 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@hartmut
in amerika ist es sowieso anders!
aber hier?
angenommen, junge usher-betroffene oder junge leute mit irgendeiner anderen augen-erkrankung zusätzlich zur gehörlosigkeit wollen sich untereinander treffen...
ich glaube eben, dass der name taubblind da nur achselzucken auslöst.
das ist auch komplex. genauso wenig wie dich ein schwerhörigen-treffen reizen würde.
ich meine nämlich, gerade hier im deutschsprachigen raum wird das wort "blind" mißtrauisch beäugt. wer weiss schon, dass alle gruppen gemeint sind? und die allermeisten sehen ja wirklich noch genug.
wo bereits ein funktionierendes netz aufgebaut ist, ist der name sicher kein problem mehr. aber wo es noch nichts gibt, muss man mal vorsichtig anfangen! und darum schon mal mit dem namen überlegen....
ist halt meine meinung.
hätte ich usher oder ähnliches, dann würde der name "taubblinden-treffen" bei mir unbehagen auslösen.
was meint ihr?

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 0:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
Hallo, ich bin ja voellig neu hier ;)

Kenne selbst paar Personen die taubblind sind, und auch ein paar Personen die an Usher-Syndrom leiden.

Also... ihr wollt Vorschläge wie die Selbsthilfegruppe heissen soll... Es stimmt schon wäre ich schwerst sehbehindert und haette wenig Selbstvertrauen, wuerde ich nicht gleich zu diese Gruppe gehen die "taubblinden-treff" benannt ist. Ich möchte nicht auf die Defizite hingewiesen werden. :roll: Gibts ja im "realen" Leben genug.

Meine Überlegung waere "Fade out"
Es heisst übersetzt auf deutsch "ausblenden".

Aber ich möchte dies positiv hervorheben.
Das Wort "fad" ist im Deutschen ja bekannt, es heisst einfach langweilig, öde, etc...
:-))) Die Personen sollen motivierend in die Gruppe kommen, dort wird einem nicht langweilig, denn endlich kann man mit andere Betroffene oder Leute die sich damit auskennen begengnen, ueber ihre Probleme reden, gemeinsam staerker werden, gegenseitig helfen durch Tipps und Erfahrungsaustausch. :P
Ausserdem die dunkle Seite im Leben, das eigene schlechte Erfahrung, die Einsamkeit das man meistens verspürt soll aus dem Leben "ausgeblendet" werden. :P

Soweit meine kurze spontane Überlegung :oops:

Grüßle Ereschi

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 7:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
hallo ereschi

herzlich willkommen!

danke dass du mitgrübelst...gar nicht so einfach gell.
ich denke ja auch, beim wort taub-blind würde es mir einen stich geben, hätte ich zusätzlich zur gehörlosigkeit noch usher oder ähnliches.
das grösste ziel sollte ja sein, diese sh-gruppe total positiv wirken zu lassen. auch spaß ist ein wichtiger faktor. 2 meiner freunde mit dem usher-syndrom haben eine saftige portion schwarzen humor.boah. da hinke sogar ich hinten nach. :-)))
wenn wir den namen festlegen, schreibe ich es hier. es sollte irgendwo in der mitte sein. über-drüber-modern hält nämlich scheuere und eventuell ältere betroffene ab. das ist auch falsch. schliesslich sind auch in der gl-gemeinschaft alle altersstufen zusammen...

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 8:33 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Es ist verständlich möglichst einen neutralen Namen für die SHG zu geben. Diese Gruppe soll Menschen mit gleicher Betroffenheit und ihre Angehörigen einen, damit:
- Schwierigkeiten überwunden werden
- Erkennen und Handeln
- Leben gestalten
- Beziehungen aufbauen
- Sich selbst bestimmen
- Hilfe geben und nehmen
- Lebensmut schöpfen
- Fähigkeiten stärken und Erfahrungen nutzen
- Gemeinsamkeiten entdecken
- Plaudern und Kommunizieren miteinander
- sich gegenseitig unterstützen und begleiten
- Persönlichkeit stärken und Einsamkeit überwinden

Die Teilnehmer helfen sich gegenseitig, tauschen Informationen aus und finden gemeinsam neue Wege zu Bewältigung von Problemen.

Die Teilnehmer sind in diesem Fall Gehörlose oder Schwerhörige, die im Laufe ihres Lebens eine Augenerkrankung hinzubekommen haben. Bei dem einen über eine lange Zeit hinweg, bei dem anderen ganz plötzlich. Diese betroffenen Gehörlosen brauchen einen Weg, der ihnen zeigt, wo sie ihre Probleme bewälten können gemeinsam mit anderen, die ebenso betroffen sind.

Da sollte der Name der SHG schon konkret werden. Das ist das Wegezeichen für die zusätzlich Betroffenen, um mal bildlich auszudrücken. Auch deshalb, weil solches Anliegen der gemeinsamen Bewältigung auch finanziell von außen unterstützt wird. Der Kostenträger muß wissen, was er unterstützen soll.

Vielleicht gibt es einen guten Namen, welche alle Betroffenen mit den verschiedenen Augenerkrankungen bis zur Blindheit unter einen Begriff oder Bezeichnung vereinen kann.

@Ereschi: Auch von mir ein herzliches Willkommen hier!

Euch alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
@phoenix & beethoveny: Vielen Dank für die liebe Willkommensgruß :wink:

Ich kenne eine SHG in Unterfranken für Usher-Syndrom, es ist eine kleine Gruppe, viele trauen sich ja kaum, aber trotzdem die Gruppe wächst langsam. Diese SHG hat eine schöne Name, etwas lang aber zeitgemäß und wuerde auch die älteren Betroffenen nicht "abschrecken" ;)

"Vom Tunnel zum Regenbogen"

Das Ziel ist ja dass die Betroffenen wieder viel Spass und Freude am Leben bekommt. Vielleicht gefällt euch der Name.

Grüßle Ereschi

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@ereschi

schöner name für die sh-gruppe

"tunnel zum licht" würde mir auch gefallen

oder

helping eyes
eyes for you
sh-gruppe "hands on"...
aber da müssen selbst-betroffene mitreden....

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 15:56 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
[offtopic]
Beety, sorry den offtopic-Thema, aber ein bisschen Stolz auf unsere Kultur und Pflege unserer schönen deutschen Sprache: Verzichte auf Anglizmen oder Englische Bezeichnungen.
Tunnel zum Licht ist beispielerweise schön, dem verenglischerten Rest geb ich keine weiteren Kommentar
[/offtopic]

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@deafmax
ja ich weiss
hast ja recht...

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
@beethoveny
Tunnel zum Licht hört sich schon nett an. :)
Von mir kommt leider ein aber wenn ich das lese, man könnte es missverstehen. Auch wenn es ein Untertitel hat. Ich denke man könnte die SHG verwechseln mit "Hozpitz und Sterbebegleitung". :-?

Verenglischung wuerde ich auch nicht (mehr) machen da ja die armen "alten" abgeschreckt wären, weil sie keinen Englisch können. (nicht so einfach gell) :(

Viel Glück auf weitere Suche :-))

Grüßle Ereschi

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 16:43 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@ereschi:
Eine Hospiz selbst kann keine Selbsthilfegruppe sein. Nur die Trauerbewältigung bei der Trauerbegleitung, hier sind SHG vorhanden.
Daher kann nichts verwechselt werden.

Die Namen "Vom Tunnel zum Regenbogen" oder "Tunnel zum Licht" finde ich auch sehr gut. Denn der Regenbogen bedeutet Freude durch ein gutes Miteinander, gegenseitiges Helfen, und...und..
Oder Licht bedeutet Hoffnung und Freude durch das Miteinander.....

Beides passt sehr gut.

Du schreibst bei der Vorstellung der "SHG für Usher Gehörlose".
Sollte man nicht auch die Tür für stark sehbehinderte Gehörlose aufhalten, die auch die taktilen Gebärden benötigen, aber kein Usher haben. Sicher ist das so gemeint, oder?

Viele herzliche Grüße ins Frankenland

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 8.2.05 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
@phoenix
Die Leiterin der SHG ist selbst gehörlos seit Geburt an und hat Usher-Syndrom, wie auch ihre Schwester. Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass sie andere sehbehinderten ablehnen wuerde. Sie freut sich immer auf neue Leute ;)

Grüßle Ereschi ;)

P.s: Bin schon gespannt wie du die SHG benennen wirst ;)

Ach ja wo habe ich "für gehörlose" geschrieben? :P

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.2.05 9:49 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
@beethoveny,
ich glaube nicht, dass die Betroffenen im deutschsprachigen Raum sich selbst nicht "taubblind" nennen moechten. Ich traf mit einigen deutschen Taubblinden zusamen, war mit meiner Frau bei einem Internationalen Taubblindenlehrerkongress in Hannover 1980, bekam laufend Besuche von taubblinden aus Deutschland und der Schweiz. Sie nennen sich durchgehend "taubblind", obwohl noch etwas sehend oder hoerend. Es ist wie gesagt eher ein Label der Identitaet oder Gruppenzugehoerigkeit als eine Beschreibung der Sinnesfaehigkeiten. Durch bestaendiges Gebrauch des Wortes in diesem Sinne hilft ihr das Wort bei Hoerenden weniger anstoessig zu machen. Man braucht nach keinen Euphemismus fuer das Wort zu suchen, wie leider damals "gehoerlos" oder "hoerbehindert". Irgendeine beschoenigende Umschreibung wirkt immer verkrampft und laecherlich.

Aber ich stimme mit dir bei, dass man einen anziehenderen Namen fuer eine SHG braucht. Ok, wie waere es:

"Mit Haenden und Gefuehl"
"Licht/Regenbogen mit Haenden ertappen"
"Plaudernde und fuehlende Haende"
"Taubblind - na und!"

Die Redensweise "Tunnel und Licht" oder aehnliches weist auf eine ungute Orientation des Hoerenden und Sehenden hin, auf eine Klage und Sehnsucht nach Sehen. Wir wollen ja nicht diese Sehnsucht bei den Betroffenen naehren, nicht?

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.2.05 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
@hartmut
es dauert selbst bei den taubblinden eine weile bis sie zugeben dass sie taubblind sind, es ist halt ein prozess das der person durchmachen muss, denn es ist immer schwer "neue Identität" aufzubauen, und wie immer den sprichwort "gut ding brauch a weil", die SHG will auch Personen und Betroffene möglichst früh fördern und damit der Kontakt leichter fällt. ist ja schliesslich ein SHG.
Beim durchgehen der Beiträge binich nicht der meinung dass man ein neues wort als "taubblind" sucht sondern eher der name "taubblind" von anfänger oder frühstbetroffene nicht früh genug akzeptiert werden, sie müssen in diesem Prozess unterstützt werden, das ist ein Ziel und Ansatz der SHG.
"tunnel und licht" ist meiner meinung keine Klage nach dem Sehenskönnen oder derartiges. Regenbogen ist zwar ein sichtbares "symbol" aber man kann es im inneren fühlen auch wenn man es nicht sieht, für die Hörende heisst es natürlich neues "Umdenken". Man setzt sich dann damit auseinander und das hat eine lange Auswirkung. man braucht natürlich gute Argumente, Ansätze und Beispiele. Ich glaube nicht dass es die SHG an solches bemangeln muss.

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11.2.05 21:02 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Hallo Ereschi,

nachdem ich nun meine Füße wieder mal in Deinem Heimatland in Bewegung hatte :) , lese ich hier und kann Dir voll zustimmen. Es ist eine lange Phase des Lernens und der Indenditätsfindung, wie mit der zusätzlichen Sehbehinderung umzugehen ist. Anfangs sind viele Fragen offen und und wenige Antworten. Wichtig erscheint es mir, dass in den SHG eine gegenseitige Hilfe und Unterstützung untereinander in den verschiedenen Lebenssituationen möglich macht.
Die Erfahrungen zeigen, dass dieses gut angenommen wird und auch vielen weiterhilft ihre Mobilität zu verbessern und Selbstbewußtsein zu stärken.

Dir alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 13.2.05 7:17 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
@Ereschi,
mein Punkt ist ja, die Sehnsucht nach Sehen oder das Bedauern des Nicht-mehr-Sehenkoennens nicht zu schueren.

Ich weiss, dass man Zeit braucht, um sich mit der verschlechternden Sehkraft zurechtzufinden und zuzugeben, taubblind geworden zu sein. Aber dies macht das Wort "taubblind" noch kein Unwort bei ihnen. Sie benutzen das Wort schon, wenn auch nicht fuer sich selbst am Anfang des Blindwerdens, weil sie meinen, noch nicht genuegend blind geworden zu sein, um sich so zu nennen. Das Wort "taub" ist kein Unwort bei uns und auch nicht "blind" bei den Blinden.

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 14.2.05 0:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
@hartmut
ich weiss wie man mit dem wort umgeht, es bassiert jedoch auf des einzelnen. Die Bereitschaft und Akzeptanz eines person, sowie das Wissen ueber die Bedeutung des Wortes zaehlen dazu um zu sagen dass man "taubblind" ist. Ist schon eine intetititätsfigur mit dem man wohl fuehlt, weil man positive Erfahrungen damit gemacht hat. Am Anfang sagt niemand er sei "taubblind". Dazu gehoert schon etwas.
Hier in .de geben die "taubblind-werdende" Gehoerlose ungerne sofort zu, dass sie "taubblind" seien. Viele haben Angst in eine "Schublade" gesteckt zu werden, oder "abgestempelt" zu werden. In "Gebieten" wo halt wenig "pasisert" geben die Leute nicht gerne zu, sondern nehmen wie Phoenix erwaehrt hatte, die Isolation im Kauf. A'la "lieber allein leben als mein Gesicht bei den anderen Bekannten zu verlieren".
Ich kann nicht in diese Personen hineinversetzen weil ich selbst nicht betroffen bin, aber ich versuche aus meiner Sicht zu erklaeren.

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 14.2.05 8:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@ereschi
da bin ich auch deiner meinung. wo etwas bereits sehr gut aufgebaut ist und man sieht, dass taubblind nicht unbedingt "völlig taub und völlig blind" bedeutet sondern einzig nur ein wort ist das alle zusammenfassen möchte.
vor allem, wo es noch keine shg-treffen gibt bzw. diese problematik ziemlich unbekannt ist...da denke ich, muss man schon aufpassen, welches wort man für treffen benutzt.
wir sind noch nicht sicher, was wir auf die erste einladung zum treffen schreiben....aber nicht taub-blind. denn zumindest bei uns gibt es keine bekannten "richtig blinden gehörlosen"
das sollte von gebiet zu gebiet individuell sein. am anfang ist es ganz wichtig, möglichst einfühlsam in die betroffenen zu sehen, was sie bewegen könnte zu kommen und was nicht....

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 14.2.05 17:34 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Hallo Ihr Lieben,

nur Geduld - es wird schon werden! :)
Ein passender Name, welches zeigt, dass wir GEMEINSAM auf dem Weg sind und uns gegenseitig helfen und unterstützen.
Denn wer einander annimmt sieht mit dem Herzen. :)
So können wir andere beschenken und dabei selbst reich werden.

Euch alles Gute wünschend

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 14.2.05 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 7.2.05 12:50
Beiträge: 47
Wohnort: Irgendwo in Franken ;)
@beethoveny

;) in dem Falle sagt man.... ;)

Aller Anfang ist schwer

Jedoch glaube ich, dass ihr eine gute Lösung findet.
Ich würde dir vorschlagen mal mit die Leiterin der SHG UF (Unterfranken) in den Kontakt zu kommen und sie zu fragen ;) (Adresse siehe Linkliste)

Ich denke sie wird dir gerne behilflich sein ;)

Viel Glück ;)

_________________
Geniess das Leben solange du auf der Erde weilst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.2.05 22:39 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
Ihr habt noch nicht ueber meine Vorschlaege ueber den Namen der SHG kommentiert.

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.2.05 23:24 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@Hartmut:
Habe erst letzte Woche wieder betroffene Hörsehbehinderte getroffen. Und natürlich lesen viele hier auch mit. Deine Vorschläge finde ich auch gut, aber unsere SHG besteht schon einige Zeit.
Sicher werden einige Betroffene hier schreiben.

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 3.3.05 12:38 
Offline

Registriert: Di, 25.1.05 10:44
Beiträge: 16
Wohnort: Rheinland
Bei mir heißt SHG "Taktile Treff". Klingt es schön?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 4.3.05 9:59 
Offline

Registriert: Di, 12.6.01 1:00
Beiträge: 478
Wohnort: Arlington, MA - USA
Ja "Taktile Treff" ist immerhin besser als andere, die Blindheit als "Dunkelheit" darstellen. Licht, Tunnel, Regenbogen suggerieren etwas von "Dunkelheit, aus der man herauskommen sollte".

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 9.3.05 12:09 
Offline

Registriert: Mo, 7.2.05 8:42
Beiträge: 19
Wir wollen nicht die einzelnen sehbehinderten Gehörlosen auseinander sondern zusammenführen. Deshalb ist gut, wenn wir ein guten Namen für Selbsthilfegruppe finden.Alle sollen gut zusammenarbeiten. Ich schlage vor, dass wir dafür "taktile Kommunikation" nennen, denn da sind alle Kommunikationsformen mit eingeschlossen.

Viele liebe Grüße :)

Nelke42


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 9.3.05 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@nelke42

ja allerdings, sollen alle zusammengeführt werden. sodass sich jeder angesprochen fühlt
da werden wir selbst diskuttieren beim ersten treffen

naja deafmax meint ja, nix englisch :wink:
aber:

"the feeling hands" würde mir ganz gut gefallen :lol:
oder "fühlende hände". aber wie gesagt das müssen andere entscheiden...

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 12.3.05 11:10 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@nelke42:

Die ersten Blumen sind schon da. :) Dann ist der Frühling auch nicht mehr weit. :)

Dein Vorschlag finde ich auch sehr gut, denn damit wird niemand ausgegrenzt, die auch nur eine hochgradige Kurzsichtigkeit haben oder an der Folgen der verschiedenen Augenerkrankungen leiden. Diese können die Gebärden der anderen Gehörlosen auch nicht problemlos folgen.
In den Kommunikationsbemühungen sollten daher ALLE Betroffene Zugang finden können.

Danke für das Mitwirken!

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.3.05 11:14 
Offline

Registriert: Mo, 7.2.05 8:42
Beiträge: 19
Beethoveny

schon jawohl :D , Kommunikationformen Deutsch, warum :-? nix Englisch?
Bespiel mit dem Ausland kommunizieren.
:wink: Bessere Erfahrungen! :lol:

Viele liebe Grüße ins Oberösterreich
Nelke 42


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 21.3.05 11:26 
Offline

Registriert: Mo, 7.2.05 8:42
Beiträge: 19
Phoenix

Dankschön :D , selbstverständlich hochgradige Kurzsichtig und auch die an verschiedenen Augenkrankheiten leiden, nehmen sehr wichtige Kommuninkationformen mit.
Besser mitbeide :fart: zusammen taktile Gebärdensprache folgen.

Danke für gute Aufmerksamkeit! 8)

Viele liebe Grüße ins Thueringen
Nelke 42


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 23.5.05 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
hallo ihr
nun ist das erste treffen vorbei.
und ich denke, der name ist überhaupt nicht wichtig. wir haben eine möglichst alle umfassende einladung entworfen. und es kamen tatsächlich über 40 leute! ein teil davon war gehörlose oder hörende begleitung für die betroffenen.
über einen bestimmten namen diskuttieren wir vielleicht mal nach einigen treffen.
ciao beethoveny

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 23.5.05 17:19 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@Beethoveny:
Wenn die Praxis funktioniert, funktioniert sie auch in der Theorie. Demnach muß sich alles erst mal finden und bewähren.
Immer mit der Ruhe!
Denn der Inhalt des Zusammenwirkens, die Solidarität und Kommunikation untereinander und miteinander stehen an erster Stelle. Dann kommt man schon von selbst auf den richtigen Namen.

Alles Gute in den Süden

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de