Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: So, 19.8.18 14:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwerhörige mit Usher Syndrom
BeitragVerfasst: Mi, 26.1.05 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
heute habe ich mich mit einer usher-betroffenen unterhalten. sie ist ca. 40 jahre alt und schwerhörig. und hat usher syndrom, aber schon sehr stark....
zum ersten mal hat mir jemand LEID GETAN. ich finde, mit usher syndrom ohne die gl-gemeinschaft...da ist man noch mehr isoliert. die frau ist selbst in eine gl-schule gegangen, aber kann keine gebärden (mehr).und kein kontakt mit anderen gehörlosen oder schwerhörigen.
sie meinte auf meine frage, ob sie nicht gebärden lernen möchte, das hilft ihr nichts. sie sieht meine gebärden gar nicht, ihr blickfeld ist schon so eingeengt... :cry:
man merkte auch genau, dass sie nicht zu ihrer krankheit steht. nicht nur einmal hat sie mich gebeten, ich möge niemand sagen, dass sie usher hat...möge sie nicht, wenn ich sie mal zufällig treffe, outen. und ihre tel.nummer niemand geben...und auch nicht name....
hmmmmmmm
ich glaube, usher-betroffene, die in der gl-gemeinschaft sind, sind viel besser dran.
jedenfalls hatte ich so meine schwierigkeiten an der konversation, mehr noch als mit hörenden...bei keinen der anderen hör-sehschwachen, die ich bis jetzt kennen gelernt habe, kam ich auf die idee, mitleid zu haben. niemand war mitleiderregend.....aber hier tat die frau mir schon leid...
kennt ihr schwerhörige mit usher?

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 27.1.05 21:22 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
Hallo Beethoveny,

es gibt da noch mehr Betroffene, die isoliert sind. Wenn diese Betroffenen wissen, wo es Beratungsstellen gibt oder Mobilitätstraining, Treffpunkte oder ein Begleiterpool für diese gibt, dann werden sie langsam aus der Isolation geholt und in der Gemeinschaft wieder mehr Zuversicht, Mut und Freude gewinnen.

Es gibt aber auch sehr selbstbewußte Schwerhörige mit Usher. Eine Betroffene hat einmal zu einer KOFO - Veranstaltung zum Thema referiert.
Man kann das nachlesen bei:

www.zeichensetzen-online.de/kofo/2003/o ... 0_2003.htm

Dann alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 2.2.05 9:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@phoenix
wie unterhalten sich schwerhörige mit usher bei euch? angenommen sie können so gut wie keine gebärden?
und sehen noch mit relativ scharfem aber verkleinertem blickfeld?

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 2.2.05 11:58 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@beethoveny:
Ich kenne einige Schwerhörige mit Usher, die können perfekt die Blindenschrift lesen und mit anderen betroffenen Gehörlosen gebärden und Lormen.

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 2.2.05 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@phoenix
interessant!
ich glaub wir leben in verschiedenen welten...bei euch ist das ganz anders aufgebaut. aber ich werde meine augen offen halten. nur- schwerhörige sind in der gl-gemeinschaft nur sehr wenige.
und die anderen können nicht gebärden.
geschweige denn lormen u. co.
auch bei usher ändert sich nichts.
leider!

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24.4.05 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@all
mitte mai ist bei uns erstes treffen für sh u. gl mit zusätzlichen augen-behinderungen.
ich bin noch immer nicht sicher- was mache ich mit den schwerhörigen? der leiter der selbsthilfe-gruppe ist selbst gehörlos u. usher-betroffener u. wird gebärden. da werden die schwerhörigen betroffenen ja kaum was verstehen.und die hörenden begleitpersonen (eltern, freunde etc...)?? soviel ich weiss, können mindestens 2 der betroffenen keine gebärden(mehr)...welche lösung? ich dachte an mitschreiben? also dass ich am laptop, der mit overhead angeschlossen ist, die begrüssung des leiters, vorstellung..der gebärdenden teilnehmer mitschreibe? bin ziemlich flink an der tastatur bzw. schreibe "blind". glaubt ihr, wäre damit den schwerhörigen geholfen? induktionsanlage ist keine vorhanden, könnte man eventuell ausborgen, ist aber sinnlos, da sicherlich der grossteil gebärdet..oder?
aller anfang....
danke für tipps
beethoveny :roll:

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 28.4.05 8:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 27.5.02 1:38
Beiträge: 2046
Wohnort: born to be root
Aloha beethoveny,

für Schwerhörige und Spätertaubte allgemein, die keine
Gebärdensprachkompetenz besitzen, wird in Deutschland
Schreibdolmetscher bereitgestellt.
Sie arbeiten dann mit computerunterstützter Stenografie und
können alles simultan in die Steno-Tastatur eingeben und auf
der Präsentationsleinwand Wort für Wort wiedergeben, was
gesprochen wird.

Von einer Simultanübersetzung Gebärde nach Schrift habe ich
noch keine Erfahrungswerte gesammelt... das Problem ist, dass
der Vortragende langsamer gebärden müsste, damit man mit
dem Arbeiten auf der Tastatur folgen kann...

Optimal sähe meiner Meinung aus, wenn ein Gebärdensprach-
dolmetscher und ein Schriftdolmetscher zusammen eingesetzt
werden...

~Luke

_________________
deitschsprachig? gebärdensprachig! :-)))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 28.4.05 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@luke
danke für die info. kann mir schon vorstellen, dass es bei grösseren veranstaltungen schreibdolmetscher gibt. aber bei unserem allerersten treffen weiss ich noch nicht mal wieviel schwerhörige oder nicht-gebärdensprach-kompetente betroffene überhaupt dabei sind.
drum dachte ich an "mitschreiben". klar muss der vortragende langsamer gebärden. aber zusammenfassend schreiben wird sicher gehen, damit ÜBERHAUPT einige infos für die gelesen werden können, die keine gebärden verstehen.
kann sein dass jemand in lautsprache übersetzt. aber ich denke das hilft hauptsächlich den hörenden begleitpersonen.
na montag hab ich einen termin, da werden wir alles besprechen u. viell. ausprobieren...
ciao beethoveny

_________________
Die grössten Wunder gehen in der grössten Stille vor sich. (Wilhelm Raabe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 29.4.05 6:50 
Offline

Registriert: Sa, 9.2.02 1:00
Beiträge: 1199
Wohnort: Thueringen
@Lukbo: Die Übersetzung mit Schreibdolmetscher auf eine große Leinwand kann ich mir bei Betroffenen mit Augenproblemen nicht gut vorstellen. Da gibt es zwar auch Unterschiede, weil die Augenkrankheiten auch unterschiedlich sind. Jeder sieht die Schrift und die Kommunikation auch anders.
Denn nicht jeder Betroffene hat das Usher Syndrom.

Es kann so leicht passieren, dass nach einer gewissen Zeit des MItlesens die Schrift ineinander verläuft und man nichts mehr erkennen kann.
Es sei denn, die Übertragung geht auf einen Monitor am jeweiligen Sitzplatz, so dass diese die Schriftgröße auch selbst einstellen können.So ist das Schriftbild näher.

Man muß es ausprobieren, wie am besten die Kommunikation funktionieren kann.

Alles Gute

Phoenix

_________________
Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart. Der bedeutendste Mensch der, der uns gerade gegenübersteht und das notwendigste Werk ist stets Hilfen ermöglichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 29.4.05 7:06 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
Ich würde anraten in betracht zu ziehen, ein System bz. Angebot weiter zu entwickeln, dass nicht nur via Beamer auf Leinwand übersetzte Texte mit große Schriften gibt, sondern auch eine Verbindung zu den Brailletaster (wie nennt man das eigentlich? :oops:) direkt bei Betroffene macht. Oder zu Monitoren das bei Betroffene in der Nähe steht. Alle möglichkeiten ausschöpfen das eine Verbindung zu konventionelle Hilfsmitteln eine Verbindung steht, das ist auch ein Kostenvorteil, als dass man was neues macht.

Phöenix hat geschrieben:
Man muß es ausprobieren, wie am besten die Kommunikation funktionieren kann.
Genau!

:) LG deafmax

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 29.4.05 7:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 27.5.02 1:38
Beiträge: 2046
Wohnort: born to be root
Aloha Phoenix,

dann her mit Schriftdolmetscher, die das Gebärdete bzw.
Gesprochene in die abtastbare Brailleschrift ausgeben... :-)))

~Luke

_________________
deitschsprachig? gebärdensprachig! :-)))


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de