Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mi, 17.10.18 2:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 1.3.09 19:00 
Offline

Registriert: So, 1.3.09 18:38
Beiträge: 2
Hallo ihr Lieben,

ich heiße Clara, bin 15 (werde aber in vier Wochen 16) und besuche die 10. Klasse eine Gymnasiums. Ich lebe in Niedersachsen und bin hörend und ich habe eine Katze, die gerade neben mir liegt und schläft.
Soviel zu mir.

Dann fang ich mal an... Ich bin zwar keine Studentin und schreibe auch keine Arbeit über GL, aber ich dachte mir, passt das trotzdem ganz gut hin.
Vor ein paar Jahren hat eine Klassenkameradin mal ein Referat über Hörgeschädigte/Gehörlose gehalten. Ihre Mutter arbeitet nämlich als Lehrerin beim LBZH (Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte). Fand ich total toll, hab aber damals nicht weiter darüber nachgedacht. Im Moment bin ich irgendwie in so einer Phase, wo ich über meine Zukunft nachdenke, und dazu gehören eben auch Studium und Beruf. Dieses Referat ist mir vor ein paar Tagen ist mir wieder eingefallen... und ich habe wieder darüber nachgedacht. Ich habe im Internet recherchiert und überlegt und hier im Forum gelesen, und schließlich habe ich mich angemeldet (wie man sieht).

Gibt es unter euch vllt. jemanden, der diesen Beruf hat/hatte/haben wird? (Viele von euch sind bestimmt auch zu einer solchen Schule gegangen oder gehen jetzt noch.) Ich finde ihn total faszinierend und könnte mir wirklich gut vorstellen, das mal zu machen. Könnt ihr mir ein bisschen mehr darüber erzählen?
Meine konkreten Fragen sind:
- Was muss man dafür studieren (d. h. welche Studiengänge muss man belegen), an welchen Unis geht das und wie lange dauert es normalerweise?
- Muss man dafür so eine Art Referendariat machen (wie für "normale" Schulen)?
- Wie sieht der Unterrichtsalltag aus (das dürften ja viele von euch wissen)? Wird in DGS unterrichtet, und dabei gesprochen, oder läuft alles übers Lippenlesen ab?
- Liegt der Schwerpunkt mehr auf Förderung (dt. Schriftsprache lernen, Lippenlesen...) oder der Vermittlung von normalem Unterrichtsstoff?

Erzählt mir einfach alles, was ihr darüber wisst.
Ich freu mich auch eure Antworten!

Alles Liebe,
Clara


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 6.3.09 17:02 
Offline

Registriert: Do, 4.10.07 8:53
Beiträge: 168
Wohnort: Aachen
Es gibt mehere Studiengänge aus denen Du auswählen kannst:
- Sonderpädagogik mit dem Schwerpunkt Hörgeschädigtenpädagogik
- Audiopädagogik
- DEAF Studies (wird glaube ich aber nur an der Humboldt Universität Berlin angeboten)

Das Studium dauert in der Regel 9 Semester. Beim Studiengang DEAF Studies ist innerhalb der 9 Semester sogar eine zweijährige Sprachausbildung vorgesehen. Unterrichtet wird in DGS.

Möchtest Du aber mit Hörgeschädigten arbeiten und Dich nicht auf Schule festlegen, dann kannst Du auf Soziale Arbeit studieren.
Typische Einsatzfelder sind dann Beratungsstelle für Hörgeschädigte, Integrationsfachdienste für Hörgeschädigte oder Sozialpädagogische Familienhilfe für Hörgeschädigte sowie Frühförderung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de