Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Fr, 19.10.18 3:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 19.5.08 15:37 
Offline

Registriert: Mo, 19.5.08 15:31
Beiträge: 6
Hallo zusammen!

Ich bin (hörende) Referendarin an einer Hörgeschädigtenschule in Düsseldorf (Sekundarstufe I) und möchte gern ab nächstem Schuljahr eine Theater AG gründen.
In meiner eigenen Schulzeit habe ich viel Theater gespielt, habe also eigene praktische Erfahrungen gemacht.
Ich würde mich freuen, wenn Personen, die selbst schon Erfahrungen mit Theaterarbeit mit hörgeschädigten Schülern gemacht haben, sich bei mir melden würden.
Ich bin dankbar für jeden Tip!

Viele Grüße
Saskia


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19.5.08 16:57 
Offline

Registriert: Di, 26.8.03 17:15
Beiträge: 9
Eine schöne Idee,

kommt allerdings auch auf die Art der Theaterstücke an, die "gespielt" werden sollen. Stücke mit viel Text eignen sich da nicht sehr gut, ausser, man kann es ein wenig variieren, indem man z.b. einen "Plauderer" vorne auf die Bühne stellt, der als eine Art "Geschichtenerzähler" das ganze Stück mit Gebärden begleitet.

Von meiner eigenen Schulzeit her weiss ich allerdings, dass dies sehr vom Theatergeschehen auf der Bühne ablenkt. Da bietet sich aber jetzt auch die moderne Technik ebenso an, z.b. Projektor/Beamer und ähnliches. Kommt auch auf die Ausstattung der Aula/Bühne an und auch auf die Theaterspieler/Zuschauer.

Freundliche Grüsse,
Snootzoga

_________________
- Unmöglich sind nur die Dinge, die man nicht tut.....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19.5.08 17:58 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
Hallo!

hmm, ne Frage - was soll denn mit dem Stück erreicht werden??
Sollen Zirkusstückchen aufgeführt werden mit unverständlichem Gekrächze? Oder soll in gut verständlicher Weise ein Theaterstück voll Poesie aufgeführt werden - in einer allerdings visuellen Sprache? Die erste Version wäre zumindest für die Schauspieler ein totaler Krampf. Die zweite Version wäre - wenn gut vorbereitet mit durchaus poetischem Reiz und ne Möglichkeit, da irgendwie weiterzumachen... *smile*

Ich schlage vor: Das gewünschte Theaterstück in DGS transkripieren. Evt gibt es ja passendes Repertoire an anderen Schulen. Also Stück-Texte, die bereits als DGS-Transkriptionen vorliegen. Es gibt ja mehrere GS-Poeten mit umfangreicher Erfahrung, die hier in Deutschland leben. Eventuell kann man diese Leute bitten, sich unterstützend zu beteiligen?

Aus meiner Sicht ist DGS eine wunderschöne Sprache, mit der man sich nicht verstecken muss. Man muss keinen DGS-"Plauderer" verschämt an den Rand quetschen. Sondern man kann die sprachlichen Bedingungen genau anders rum drehen und die DGS in den Mittelpunkt stellen. Dann können alle Schüler dieser Schule sich gleichberechtigt am Stück beteiligen. Denn auf dem Schulhof wird tradtionell ja sowieso in DGS gebärdet - unabhängig von der DGS-Kompetenz des Lehrer-Kollegiums.

Und damit die hörenden Eltern und das hörende Lehrer-Kollegium dann auch die Sprache ihrer Kinder und Schüler verstehen, kann man dann einen Dolmetscher irgendwo ins Publikum setzen bzw ne Doppelbesetzung. Die Dolmetscher Voicen dann - für alle diejenigen, die halt sonst nichts verstehen.

lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19.5.08 22:14 
Offline

Registriert: Mo, 19.5.08 15:31
Beiträge: 6
Hallo!
Danke schonmal für eure Ideen!
Also die Sache ist die, dass ich natürlich jetzt auch noch gar nicht weiß, welche Schüler sich für die Theater AG interessieren. Wir haben sowohl gehörlose Schüler als auch schwerhörige Schüler, welche teilweise kaum bis gar nicht gebärden können, also sehr unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen würden.
Gedacht habe ich mir schon ein richtiges Stück auf die Bühne zu bringen und nicht irgendwelche "Zirkusspielchen" ;)
Eine andere Referendarin an meiner Schüler hat beispielsweise eine Lektüre für ihre gehörlose (und zusätzlich lernbehinderte) Klasse geschrieben, da andere veröffentlichte Lektüren zu schwer für die Schüler waren.
Das Thema des "Buches" ist der Kontakt eines gehörlosen Jungen zu einem hörenden Mädchen und die Kommunikationsschwierigkeiten der beiden, bis sie schließlich einen Weg finden miteinander in Kontakt zu treten.
Meine Idee war eventuell diese Geschichte in eine Art Drehbuch umzuschreiben, wobei mir sicher die gehörlosen Kollegen an meiner Schule behilflich sein würden.
Eine Art "Erzähler" der durch die Geschichte führt, könnte ich mir aber durchaus vorstellen.

Freue mich trotzdem noch über weitere Kommentare, Ideen etc...
LG Saskia


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20.5.08 13:15 
Offline

Registriert: Mo, 21.10.02 17:35
Beiträge: 48
Wohnort: Wesel
Hallo Saskia,
wie wäre es denn, wenn du das Drehbuch gemeinsam mit den interessierten Schülern verfasst?
So habe ich das damals mit einer Klasse gemacht. Wir hatten im Unterricht eine Geschichte gelesen, die den Schülern gefallen hat. Die Geschichte wurde von den Schülern in kleine Szenen unterteilt und erstmal zu jeder Szene ein Bild gemalt. Anschließend haben die Schüler selber ihre Dialoge geschrieben. Das hat ihnen super gut gefallen.
Wir hatten auch zwei "Erzähler". Die haben dann einige Szenen gebärdend unterstützt, sofern die Darsteller nicht selber gebärden konnten. Das nimmt auch etwas Druck von den Schülern, die sich vielleicht im Gebärden unsicher sind. Ist bei allen Zuschauern super angekommen!
LG, Ruth


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 23.5.08 17:00 
Offline

Registriert: Mo, 19.5.08 15:31
Beiträge: 6
Hallo Ruth!
Danke auch für deinen Vorschlag! Die Idee find ich auf jedenfall gut! Mal schaun was meine Schüler dazu sagen werden und wie sich das nächstes Schuljahr umsetzen lässt! :)
LG Saskia


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 7.6.08 21:34 
Offline

Registriert: Mo, 21.8.06 19:40
Beiträge: 31
Wohnort: Bochum
Hallo,
ich habe mir letztens ein Theaterstück von den schülern der beruflkolleg für hörgeschädigte in essen angeschaut. die haben ein stück zusammen mit einer gruppe hörenden schülern der kirche organisiert. jede rolle war zweimal besetzt, ein gl, ein hörender. dann wurde eine szene immer abwechselnd gesprochen und gebärdert.... die beiden schauspieler standen hintereinander, wodurch klar war wer zu wem gehört. Außerdem liefen für alle sh die keine oder nicht gut dgs können, untertietel auf einer leinwand über der bühne.
das stück war super!!!! da viel musik dabei war, haben alle sh und gl einen luftballong bekommen, über den sie die musik fühlen konnten.

ich spiele selbst theater und mich hat dieses stück fasziniert. ich bin anschließend sofort zu meinem lehrer gegangen und habe ihm davon erzählt und eine zusammenarbeit mit sh angeregt....

viel glück, viel spaß und viel erfolg!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 12.10.08 17:32 
Offline

Registriert: Mo, 19.5.08 15:31
Beiträge: 6
Hallo zusammen!
Ich wollte nur mal berichten wie es bis jetzt weiter gegangen ist mit meiner Theatergruppe! :)

Wir haben nach den Sommerferien angefangen und konnten unser Theaterprojekt im Wahlpflichtbereich der Hauptschule anbieten. Das war auf der einen Seite sehr praktisch, weil so sicher ist, dass uns nicht nach und nach die Schüler abspringen, auf der anderen Seite mussten wir leider feststellen, dass wir ein bisschen "Auffangbecken" geworden sind.
Viele Schüler von denen es hieß: "Nee, also Streitschlichtung (oder Schulsanitäter) ist viel zu verantwortungsvoll für den/die" landeten dann bei uns. Das führte natürlich dazu, dass wir eine wirklich sehr gemischte Schülergruppe haben.
Bei ca. 15 Schülern arbeiten wir mit drei Lehrkräften zusammen. Zwei Referendarinnen und ein Lehrer. Das hat sich bis jetzt schon mal prima bewährt.
Bis jetzt haben wir "nur" Übungen zum Thema Vertrauen, Gruppenzusammenhalt und Mimik, Gestik etc. gemacht. Wir haben aber geplant jetzt nach den Herbstferien mit einem richtigen Stück einzusteigen. Mittlerweile haben wir den wilden Haufen ganz gut unter Kontrolle ;) Und die Jungs und Mädels sind auch (fast) alle hoch motiviert "endlich richtig Theater zu spielen".

Nachdem wir bereits am Anfang des Schuljahres abgefragt haben, was die Schüler sich so von der Theatergruppe erhoffen, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir grob die Richtung vorgeben, die richtige "Geschichte" aber mit den Schülern zusammen erarbeiten.
Ich werde euch wissen lassen, wie es weiter geht (falls es jemanden interessiert?) ;)

Ganz liebe Grüße
Saskia


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 14.10.08 8:42 
Offline

Registriert: Do, 4.10.07 8:53
Beiträge: 168
Wohnort: Aachen
Hasllo Saskia
schön von Dir zu hören.
Halt uns auf dem Laufenden!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.3.09 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 6.7.03 17:50
Beiträge: 123
Wohnort: Wuppertal
Hallo ! Das Theater-AG finde ich ehrlich gesagt nicht so toll.

_________________
Ich bin Schwerhörig !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.3.09 17:38 
Offline

Registriert: Mo, 7.11.05 13:55
Beiträge: 393
Claudy, Du mußt da ja auch nicht mitmachen. :wink:
Viele hörende Schulen haben jedenfalls Theater-AGs und die
kommen auch recht gut an; bei uns in der Zeitung wird immer
mal wieder darüber berichtet, wenn die was aufführen.
Warum sollte es das nicht auch an Hörgeschädigten-Schulen
geben ?
Finde ich eine gute Idee und ich drücke die Daumen, auch wenn
ich leider keine Tips beisteuern kann....ich war damals nicht in der
Theater-AG bei uns, - zu schüchtern, um auf die Bühne zu gehen.
:angel:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13.8.09 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 6.7.03 17:50
Beiträge: 123
Wohnort: Wuppertal
Ich bin auch etwas Schüchtern,deswegen wurde ich auch lieber nicht mitmachen.

_________________
Ich bin Schwerhörig !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de