Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Fr, 19.10.18 3:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 21.12.07 17:34 
Offline

Registriert: Fr, 21.12.07 13:25
Beiträge: 1
Wohnort: Haltern am See
Hallo,

ich möchte gerne Gebärdensprachdolmetscher werden. Kann mir jemand sagen, wie das Studium so abläuft usw.? Ich würde es gerne in Magdeburg studieren.

Kann mir auch jemand sagen, was man als Gebärdensprachdolmetscher verdient?

Vielen Dank.

LG
die Reike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 22.12.07 11:26 
Offline

Registriert: Do, 4.10.07 8:53
Beiträge: 168
Wohnort: Aachen
Gebärdensprachdolmetscher verdienen 45 € die Stunde und für jede angefangene halbe Stunde 22,50 €.
Dazu kommen eine Anfahrtspauschale von 40 € und 0,30 € pro Kilometer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.1.08 8:35 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Hallo Hörbi, der von dir genannte Stundensatz gilt nur (im Moment noch) für das Integrationsamt und Einsätze in Landesbehörden von Ländern, die noch nicht auf das JVEG zurückgreifen. Ansonsten bekommen Dolmetscher 55 Euro /pro Std. ab der Haustür, plus Mwst plus 0,30 Euro pro km.


Gruß Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 23.1.08 0:01 
Offline

Registriert: Mo, 4.8.03 10:17
Beiträge: 5
Kilometerentgelt hängt vom jeweiligen Landesreisekostengesetz ab. Der Rest ist so wie es Karin geschrieben hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 23.1.08 7:25 
Offline

Registriert: Do, 28.3.02 1:00
Beiträge: 217
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Reike,

ich frage mich gerade, ob du wegen gutem Verdienst Dolmetscherin werden willst?
Was wäre, wenn der Verdienst schlecht ausfällt?
Es kommt ja darauf an, wie gut du in der DGS bist, ob du viele Aufträge bekommst, etc.

Grüße, STEPHI


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 16:48 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Hallo,

ich möchte auch Dolmtescher Studieren. Klar möchte man nicht leer ausgehen dabei :wink:

Meine Frage jedoch: Was kostet so ein Studiengang, wie lange braucht man dafür in etwa und gibt es sowas als Abendschule?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 16:50 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Vor allem sollte man selbstständig denken können ;-) vielleicht auch mal googlen und dann wird man fündig :-) !

Schau mal bei www.bgsd.de vorbei.

Spitzbübische Grüße
Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 17:46 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Danke aber ich habe bislang auch nur die Hauptstudien seiten gefunden, nichts über Abendschulene und schon gar nichts über die Gebühren :(

Dachte nur, ich suche falsch und jemand könnte mir schnell weiterhelfen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 17:58 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Es gibt keine Abendschulen in denen man Dolmetscher werden kann. Ansonsten sind es einfach die Studiengebühren wie überall.

NC ungefähr bei 1,4

Gruß Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 18:02 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Schade, gut dann habe ich wirklich nichts gefunden (bin also doch nicht so blöde wie ich dachte :lol: )

Ich bedanke mich für die schnelle antwort, vielleicht finde ich ja noch ne andere lösung dafür :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 18:04 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Kein Problem!
Du, eine Frage, kannst du denn schon DGS?
Theroretisch gibt es die Möglichkeit mit sehr guten Kenntnissen in DGS (musst aber schon dolmetschen können) die Prüfung in Darmstadt zu machen.
Viel Glück
Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 18:44 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Naja, können schon (wegen meinen Eltern) aber ich merke immer wieder, das ich vieles nicht kann. Es hakt z.B. sehr am einfachen Alphabet. Ich denke immer, jetzt haste alles begriffen und dann stellt sich raus, das einige wörter falsch gelernt sind :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 18:52 
Offline

Registriert: Mo, 11.6.01 1:00
Beiträge: 1135
Naja, dann üben üben üben - warum möchtest du Dolmetscher werden?

Gruß Karin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 6.2.08 19:30 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Naja, zum einen wegen meinen Eltern. Sie hatten es immer schwer und als Kind wllte ich sogerne Dolmetschen...naja, das war nicht so gut,weil ich ja nicht alles übersetzen konnte. Und da habe ich mir den beruf schon fest vorgenommen.

Nun war er leider etwas in den Hintergrund geraten, weil ich zuerst eine Ausbildung im handwerk machen wollte aber immernoch den Wunsch habe, zu Dolmetschen.

Es macht mir spaß, freunden meiner Eltern zu helfen und zu Übersetzen und jetzt, wo das Ende meiner Ausbildung naht, möchte ich meinen Kindheitswunsch gerne erfüllen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 8.2.08 10:37 
Offline

Registriert: So, 16.9.07 1:42
Beiträge: 7
Wohnort: Berlin
hi!
karin hat ja irgendwas von einem nc von 1,4 geschrieben. das ist so nicht wirklich richtig! es kommt natürlich sehr darauf an, wo du studieren möchtest. du hast ja vier möglichkeiten; berlin (da bin ich), da musst du nachweisen können, dass du schon gute grundkenntnisse oder besser auch mehr in der dgs schon hast. und sie gucken wohl auch auf deinen abi-durchschnitt. aber es hat auch bei einer geklappt, deren kenntnisse "na ja" waren & sie hatte nen schnitt von 2,8...
hamburg - da sieht das ganze insofern blöd aus, als dass die ja nur auf deinen schnitt gucken & es die überhaupt nicht interessiert, ob du kenntnisse hast, ein praktikum gemacht hast etc....
zwickau & magdeburg - hm, da hab ich mich nicht beworben, aber von kommilitonen gehört, dass sie dort zum größten teil angenommen wurden & dass sie dort ein "bewerbungsgespräch" hatten, in dem sie ihre dgs-kenntnisse zeigen mussten.
insofern stimmt die 1,4-nc-angabe nicht!!! auch ohne super-abi hast du chancen. ich bin auch nur über meine nachgewiesenen 120 dgs-stunden reingekommen, glaub ich.
wünsch dir viel glück bei der bewerbung!!
pauline


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 7.8.08 15:44 
Offline

Registriert: Do, 7.8.08 14:39
Beiträge: 4
Hallo Rocco!

probier es mal am besten an allen unis. auch in hamburg war der nc in den letzten 2 jahren bei 2,2. Wartesemester (also die zeit, in der du deine ausbildung gemacht hast, zählt auch, lag in den letzten jahren bei 10 semestern, also 5 jahren) allerdings wird der studiengang zu diesem wintersemester umgestellt auf bachelor, wie dann die grenzwerte aussehen, weiß ich nicht.

allerdings habe ich mir sagen lassen, dass die studiengänge nicht so gut für Codas passen.
Wenn deine Eltern gehörlos sind, dann bist du auch eine Coda (Children of Deaf Adults)
Kontaktier mal den Verein Codas in Deutschland:
schau mal hier: http://www.taubenschlag.de/meldung/1074
und hier: http://www.taubenschlag.de/meldung/3178
bzw: http://www.taubenschlag.de/CODAs

und am besten versuchst du mal kontakt mit Sabine Gossner aufzunehmen (am besten über den Dolmetscherverband bayern: http://www.bgsd-bayern.de/)
sie ist selbst coda, und unterrichtet auch GS-Dolmetschen. Sie kann dir gute tipps geben!

viel erfolg!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 8.8.08 8:56 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Danke. Ich wußte gar nicht, das es soetwas gibt. Werde mich gleich in verbindung setzen, ist ja sehr interessant.

Schön zu wissen, das auch an die Kinder gedacht wird, ich bin zwar nun schon erwachsen aber Freunde von mir (Gehörlos) haben 2 hörende Kinder. Für die beiden wird es sehr wichtig sein und hoffentlich helfen, damit besser leben zu können.


BTT:

Habe mir sagen lassen, das für Kinder von Gehörlosen eltern die Kurse umsonst sein sollen? Ich lege da zwar kein großen wert drauf aber man sollte ja jede aussage einmal überprüft haben


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 8.9.08 14:49 
Offline

Registriert: Mo, 8.9.08 14:29
Beiträge: 5
Hallo,

die Einträge hier sind ja schon ein wenig älter und ich weiß nicht, ob hier noch einmal jemand reinschaut, aber ich versuche es trotzdem mal:

zu den Verdienstmöglichkeiten: die hier angegebenen Stundensätze gelten NUR für die Aufträge, die von Behörden, öffentlichen Stellen. Integrationsämte usw. vergeben werden.
Ansonsten heißt freiberufliche Tätigkeit, dass man frei ist in der Aushandlung seiner Honorare!

In Darmstadt kann man sich auch nur dann prüfen lassen, wenn man DOLMETSCHEN kann, Gebärdensprache zu können reicht da leider auch nicht.

Wir haben uns in Hamburg immer schon gewundert, warum sich keine CODAs für den Studiengang interessieren. Vielleicht liegt es ja an der seltsamen Information, dass Studiengänge im Bereich Gebärdensprachdolmetschen für Kinder gehörloser Eltern nicht so geeignet seien...

Ich kann nur jedem empfehlen, sich bei Gelegenheit die Studiengänge einmal genauer anzusehen, mit Studierenden zu reden und eventuell einmal an den Studienort seiner Wahl zu fahren, um sich Seminare anzusehen.

Gruß
MoneMarie


Zuletzt geändert von MoneMarie am Fr, 12.9.08 11:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 8.9.08 18:37 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Hamburg klingt ja schon mal interessant. Bist du Student oder Prof?

Es wird einem immer im vorhinein gesagt, das Dolmetschen nicht mit dem gebärden vereinbar ist. (Sprich, wenn ich mich mit meinen eltern unterhalte, kann ich nichts davon für den studiengang verwenden)

Warum wieso? Weiß auch keiner aber solche aussagen erdrücken doch einen und machen nicht gerade4 lust auf mehr infos.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 12.9.08 11:46 
Offline

Registriert: Mo, 8.9.08 14:29
Beiträge: 5
Hallo,
ich bin Dozentin im Studiengang Gebärdensprachdolmetschen an der Uni Hamburg.

Vielleicht kann ich ja ein wenig zur Aufklärung des Problems beitragen:
Wer die Gebärdensprache beherrscht, weil z.B. die Eltern gehörlos sind oder aus welchen Gründen auch immer, hat natürlich sehr gute Voraussetzungen um Dolmetscher zu werden. Das betrifft die sprachlichen Kenntnisse und die Kenntnisse über Gehörlose, die Gehörlosengemeinschaft und -kultur. Es stimmt also überhaupt nicht, dass man von seinen Vorkenntnissen nichts im Studiengang verwenden kann. Ganz im Gegenteil!

Aber: wer die Gebärdensprache kann, kann nicht automatisch Dolmetschen. Dolmetschen muß man lernen, wie jeden anderen Beruf auch. Das gilt auch für andere Fremdsprachen. Wenn z.B. mein Vater Engländer ist und ich zweisprachig aufgewachsen bin, dann kann ich bestimmt sehr gut Englisch, das heißt aber nicht, dass ich ohne eine Berufsausbildung automatisch dolmetschen kann. Außerdem sollte man als Dolmetscher auch etwas über die Arbeitssprachen wissen und sie nicht nur aktiv beherrschen. Das sind die Dinge, die man in einem Studium erlernt.

Es ist schade, dass leider solche Informationen oft nicht so klar rüberkommen. Wir würden uns jedenfalls sehr freuen über Studierende mit gehörlosen Eltern.

Gruß
MoneMarie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 13.9.08 9:19 
Offline

Registriert: Mi, 6.2.08 16:27
Beiträge: 55
Wohnort: Quakenbrück
Danke für deine Antwort.

Also als Dolmetscher lerne ich wohl alles, sprich Technische begriffe als auch das standard alphabet. Richtig?

Ich kann mir nämlich nicht vorstelen, das jeder Coda technische begriffe von den eltern erlernt :wink:

Ich werde mir dann mal persönliche eindrücke von der Uni einholen und dort mal vorsprechen und mich beraten lassen. Denke mal, das wird das beste sein als über 10 ecken etwas gehört zu haben.

Danke dir, hast meinen mut wieder hergerichtet :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 13.9.08 11:32 
Offline

Registriert: Mo, 8.9.08 14:29
Beiträge: 5
hallo rocco-maus,
das freut mich.

Im prinzip hast du recht. Zuhause unterhält man sich ja nicht über irgendwelche fachlichen Themen, oder über Behördentexte oder ähnliches. soetwas braucht man aber zum Dolmetschen dauernd und daher muß man das auch irgendwo erlernen. Das Alphabet ist nun nicht gerade der größte Aufstand. Das läßt sich ja ganz fix mal lernen...

So...falls ich auf weiteres nicht gleich reagiere, liegt das daran, dass ich jetzt erst mal in den urlaub fahre. 8) *juhu*
Und da werde ich ganz fürchterlich "offline" sein!!!

Gruß MoneMarie


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de