Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Sa, 17.11.18 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seminarfacharbeit: Umfrage :D
BeitragVerfasst: Sa, 12.3.05 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.3.05 18:48
Beiträge: 5
Hallo,
meine Name ist Sebastian Goppold. Ich bin 17 jahre alt und besuche das Geschwister Scholl Gymnasium in Sondershausen. Mir
ist es sehr wichtig betroffene Menschen in unsere Arbeit einzubeziehen und daher interessiert uns Ihre Geschichte, Ihr Alltag, sowie die von Ihnen genutzten Hilfsmittel. Ich danke Ihnen für ihre Unterstützung. Ich bitte euch mir dabei zu helfen und meinen Fragebogen auszufüllen!!!
DANKE schonmal im vorraus!!!! :P


Fragebogen-Taubheit

1. Wie alt sind Sie?

.................................................

2. Sind Sie  gehörlos oder  hörgeschädigt?

3. Seit wann sind Sie gehörlos bzw. hörgeschädigt?

 seit der Geburt
 seit der Kindheit
 seit dem Jugendalter
 seit dem Sie erwachsen sind

4. Was ist der Grund für Ihre Taubheit?

 Vererbung
 Probleme bei der Geburt
 Krankheiten während der Schwangerschaft Ihrer Mutter
 Unfall
 anderer Grund:..................................

5. Tragen Sie ein Hörgerät?

 ja  nein

6. Sind Sie in Ihrer Familie der/die einzige Gehörlose/
Schwerhörige?

 ja  nein

7. Beherrschen Sie die Gebärdensprache?

 ja  nein

8. Wenn ja, benutzen Sie sie oft/gern?

 ja  nein

9. Wie kommunizieren Sie mit Ihrer Familie?

 Gebärdensprache
 Reden
 Schriftlich
 anders:.........................

10. Schauen sie oft fern?

 ja  nein

11. Gibt es genügend Sendungen mit Untertiteln?

 ja  nein

12. Wie teilen Sie anderen Leuten etwas mit?

 Bildtelefon
 SMS
 e-mail
 anderes: .................................

13. Können Sie Musik

 hören?  spüren?  nicht hören?

17. Wie kommen Sie in der Öffentlichkeit zurecht? (z.B. auf dem Schulweg, in der Stadt,...)

...............................................................................................................................

18. Fühlen Sie sich oft missverstanden oder ausgeschlossen?

 ja  nein

19. Sind Sie nur mit Gehörlosen/Schwerhörigen im Kontakt oder kommunizieren Sie auch mit Hörenden?

 ja  nein

20. Haben Sie das Bedürfnis/Gefühl, dass Gehörlose/Schwerhörige mehr anerkannt werden müssen?

 ja  nein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 13.3.05 11:26 
Offline

Registriert: Do, 28.3.02 1:00
Beiträge: 217
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hi dog :dogrun: ,

nun komme ich als 1. :wink: zur Sache:

1. Nicht mehr blutjung :wink: - 34 Jahre
2. Gehörlos/Taub
3. Von der Geburt an
4. Vererbung
5. Nein
6. Siehe Antwort 4., also nein
7. Klar, ist doch meine Muttersprache :signagrue2:
8. Ja, wenn ich mit meiner Familie oder mit meinen Freunden zusammen bin.
9. Siehe Antwort 7, also in DGS (Deutsche Gebärdensprache)
10. Nur wenn es untertitelt ist.
11. Oh nein :evil:
12. Per Mail, SMS oder Fax (Schreibtelefon kommt sehr selten vor)
13. Spüren schon, aber :singer: verstehen tue ich nicht.

Dann kommt die Zahl 14 und nicht 17 :wink: . Damit du den Überblick nicht verlierst, hier:

17. Habe Augen und Beine :-))) . Wenn ich jemand fragen will, dann geht es schriftlich besser - da mich nicht alle Hörenden verstehen :-?
18. Manchmal schon
19. Ich bin offen, rede sowohl mit Gehörlosen als auch mit Hörenden.
20. Ja, wer wünscht das nicht :wink:

Was für eine Arbeit schreibst du denn? Ich hoffe, ich habe dir ein wenig geholfen. Schönen Sonntag wünscht dir die

STEPHI :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 13.3.05 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.3.05 18:48
Beiträge: 5
dankeschön stephie!!!! ich schreibe eine wissenschaftliche arbeit über das thema Leben mit Blindheit und Taubheit. ich beschäftige mich dabei mit der taubheit!! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 13.3.05 19:18 
Offline

Registriert: Do, 28.3.02 1:00
Beiträge: 217
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hi dog :dogrun: ,

gerne geschehen :D . Schließlich will ich auch, dass die Hörenden mehr darüber erfahren.

Zweitens ist es schon besser, indem du mit der Arbeit über Taubheit beschäftigt bist. Denn die Blindheit sieht man überrall und man weiß auch viel darüber, während man über die Taubheit kaum Bescheid wissen.
Ich falle ja nicht auf, wenn ich alleine unterwegs bin im Vergleich zu den Blinden :) .
Wünsche dir viel Spaß dabei.

Grüße von Stephi (ohne e :wink: )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 15.3.05 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.3.05 18:48
Beiträge: 5
stimmt hast recht :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16.3.05 2:21 
Offline

Registriert: Di, 11.9.01 1:00
Beiträge: 101
1) 26
2) gehörlos
3) seit dem Jugendalter (vorher noch hörgeschädigt)
4) Vererbung (da meine ELtern beide GL ist)
kein Ursache, kein Unfall, kein Krankheit, kein Probleme bei Geburt.
5) Früher ja, weil Zwang... ohne Hörgeräte meckern die Lehrer, Erzieher.
Wenn man zu Hause ist, trage ich meist nie ;o)
Heute nach der Schule bin ich endlich befreit mit dem blöden Hörgeräten!
Danach hatte ich eine Ausbildung, welche mit Dolmetscher im Einsatz gab,
damit hatte ich danach keine Probleme mehr. Und die Hörgeräte wurde zur
Museumstück...
6) Ja, alle andere Verwandenen sind hörend.
7) Ja, von Geburt an :D - ich sah Gebärdensprache gern, als sprechen zu
üben, aber ich spreche auch gern, leider vernachlässige ich heute, weil
man heute nicht mehr viel anspricht... und ich meist mit Gehörlosen-
Verkehr habe.
8 ) Ja, Gebärdensprache ist bei mir nicht WEGZUDENKEN !
Ohne das Gebärdensprache, ist eine Welt wie ohne Mensch.
9) zu 100% Gebärdensprache, ab und zu auch Stummsprache, ich probiere
beides, und entwicke auch gern unsinnige Gebärdensprachformen.
Phantomien etc. gehört dazu ;)
10) Ja, ziemlich oft (wenn auch nicht wirklich)... vorallem die mit
Untertitel und Gehörlose-Sender (Sehen satt Hören) - ich gucke
aber auch ohne UT fern wie z.B. BigBrother. Dann lese ich vorab
die Internet-Seite die Meldung, und danach versteht man im Fernsehen
vieles besser, was gemeint ist. Schließlich gibt es ein Fernseh-
Forum im Internet - nicht gewusst - wa? Nix ist unmöglich!
11) Für mich ist das alles schon ausreichend untertitele, zumal man
denken muss, das für GL das Fernsehen ganz kostenfrei ist, bin
ich insoweit sehr zufrieden mit dem heutigen Stand. Würde man
alle Filme untertiteln, dann würde ich nicht alles angucken.
Ich brauche auch Zeit für Internetsurfen, Freizeit, Beruf etc ;)
12) Bildtelefon habe ich leider nicht hier, aber wenn es bei mir
Theroretisch möglich wäre, denke ich, das ich auch nicht nutzen
kann. Eigentlich reicht mir über Internet das MSN mit Webcam-Qualität.
Ich schreibe jeden Tag EMails, ICQ, MSN, Internet, Diskussionforum.
Aber ich vermeide SMS. Ich nutze kostensparende Lösung, sowohl zu
Hause als auch mobil unterwegs.
13) Musik war nicht immer mein Geschmack. Auch nicht, als ich zum erstenmal
das Gebärdensprachmusik-Poesie sah. Vielleicht hatte ich bisher einfach
nur zuwenig Musik gehört oder nie den richten Ryhtmus der Gefühle, wie
die anderen hier oft schreiben, kann ich nix bestädigen. Ich habe nicht
das Zeug hier, um Musik zu spüren. Man müsste schon in Disco gehen, sowas
braucht man als anständiger Mensch nicht anzutun. Wenn ich langweile habe,
dann vielleicht.
17) Ich kommuniziere per Mail, ich habe ein hörende Freund, mit dem ich täglich
Kontakt per Mail und ICQ habe. Wenn ich ein Problem habe, ruft mein Freund
dort an, und das Problem ist gelöst. Hätte ich kein Freund, gibt es immer
noch einen Weg, ich kann per Mail schreiben und Hilfe holen. Das ist bisher
immer gelungen. Fast jeder Unternehmer, Behörde, Politik besitzt eine eigene
Internet-Adresse.
18 ) Von Hörenden? Ja das muss ich leider bestädigen. Ich wurde schon oft genug
diskriminiert, sowohl Berufsleben als auch Behörden. Man ist nix zufrieden.
19) Ich kontaktiere eigentlich jeden praktisch ohne Probleme. Schliesslich habe
ich meine eigene Auto-Fahrschulschein, und der Lehrer war auch hörend. Man
könnte schon allein durch das Gestik alles verstehen, und hatte bisher gut
im Griff ;)
Nur barrienfrei mit Hörenden reden, ist und wird wohl kaum lösbar sein. Ich
warte jedoch gespannt ab, im Zukunft wird man wohl die Möglichkeit gegeben
sein, das sprachliche Töne von menschlichen Worten, das computer die stimme
automatisch erkennt, und in worten automatisch schreibt. Aber: Zukunftsmusik ;)
20) Eigentlich müssen die es nicht, aber aufgrund der Diskriminierung von Hörenden,
ist es für Gehörlosen schon ein Muss das Gebärdensprache anerkannt zu werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16.3.05 10:23 
Offline

Registriert: Mo, 15.3.04 10:01
Beiträge: 77
sali! :wink:

1) 20
2) resthörig
3) Geburt
4) Vererbung
5) 2 CI`s
6) Ja
7) nö
8) erübrigt sich
9) schwatzen :wink:
10) je nach programm
11) eigentlich nicht
12) ??? SMS, email, mund aufmachen und mit ihnen reden, faxen, telefonieren, schreiben....
13) hören
14) sehr gut
15) selten
16) Kollegenkreis ist so im Verhältnis 2:3 (hörgeschädigte:hörende)... und im studium hat`s nicht viele hörgeschädigte, also hab ich dort nur hörende kollegen *was für welche :-))) *
17) anerkannt im Sinne von, dass die Leute über Hörschädigung aufgeklärt werden. GS-Anerkennung allein macht es nämlich nicht!

greetz :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16.3.05 10:34 
Offline

Registriert: Fr, 12.4.02 1:00
Beiträge: 1623
Wohnort: Össi
1. Wie alt sind Sie?
30

2. Sind Sie gehörlos oder hörgeschädigt?
gehörlos

3. Seit wann sind Sie gehörlos bzw. hörgeschädigt?
seit der Kindheit

4. Was ist der Grund für Ihre Taubheit?
Krankheit im alter von 2 1/2 Jahren (Gehirnhautentzündung)

5. Tragen Sie ein Hörgerät?
nein

6. Sind Sie in Ihrer Familie der/die einzige Gehörlose/Schwerhörige?
ja

7. Beherrschen Sie die Gebärdensprache?
ja

8. Wenn ja, benutzen Sie sie oft/gern?
ja, so oft wie möglich ;)

9. Wie kommunizieren Sie mit Ihrer Familie?
mit meiner Frau, Kinder und beiden Schwägerinnen in Gebärdensprache
Rest meiner Familie mit blabla


10. Schauen sie oft fern?
ja, vorwiegend mit Untertitel

11. Gibt es genügend Sendungen mit Untertiteln?
Meiner Meinung nach, nein.

12. Wie teilen Sie anderen Leuten etwas mit?
sms, email, fax, chat/webcam

13. Können Sie Musik
hören nein, spüren ja.

17. Wie kommen Sie in der Öffentlichkeit zurecht? (z.B. auf dem Schulweg, in der Stadt,...)
Ich komme wie jeder andere in der Öffentlichkeit zurecht.

18. Fühlen Sie sich oft missverstanden oder ausgeschlossen?
nein. Einerseits gehört das zum Leben, andererseits kann man immer noch was anderes machen ;)

19. Sind Sie nur mit Gehörlosen/Schwerhörigen im Kontakt oder kommunizieren Sie auch mit Hörenden?
bin mit beiden in Kontakt

20. Haben Sie das Bedürfnis/Gefühl, dass Gehörlose/Schwerhörige mehr anerkannt werden müssen?
Ja. Man kennt sie zu wenig und vor allem in der Bildung (in Österr.) muss sich endlich etwas ändern.

deafmax :)

_________________
Gehörlos sein ist Leben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16.3.05 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.3.05 18:48
Beiträge: 5
danke an! : deafmax zoercherin ocram ^^ :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 4.4.05 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 12.3.05 18:48
Beiträge: 5
würde mich freuen wenn ich noch mehr antworten bekomme :lol: ....
danke schon mal ^^


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de