Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mi, 25.4.18 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 21.9.04 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
hallo alle
tät mich schon lang interessieren. wie ist es bei euch? gebärdensprach-kompetente spätertaubte mit hörendem (ehe-)partner. und hörende kinder.
lernen eure kinder von euch die gebärdensprache?
ich bin selbst späti mit hörendem partner u. hörenden kleinkindern. und ich muss sagen, so einfach ist es nicht, wie man es sich vorgestellt hat. vor allem wenn die ganze familie u. partner hörend ist und keine gs kann.
meine bald 5-jährige tochter gebärdet zwar nicht voll mit mir. aber die kommunikation klappt prima weil sie sehr deutlich spricht u. sehr viel mimik u. gestik sowie die einen u. anderen gebärden einbringt. aber voll gebärden? das schaffe ich einfach nicht. ich spreche automatisch viel mehr. obwohl ich es einfach super finde, wenn kinder mit den eltern gebärden. aber allein ist es einfach umständlich...
und ihr?????
beethoveny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 21.9.04 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 21.10.02 17:12
Beiträge: 701
Gegenfrage: Wie viele "Gebärdensprach-kompetente Spätertaubte" sind da draußen in der Welt? Ich kann mich zwar "mit den Händen" unterhalten, aber ob das DGS, LBG oder eine Spezialentwicklung ist ... keine Ahnung ;-). Insofern kann ich auch sagen, dass der Lebenspartner und/oder Freunde nicht von mir sondern zum Teil eher mit mir die DGS, LBG oder was auch immer gelernt haben. Zumindest da gilt: Hauptsache es funktioniert.

Selbiges sollte - mit Abstrichen - auch für Kinder gelten: Wichtig ist, dass die Kommunikation funktioniert und die Kinder ihre "Muttersprache" erlernen - oder nicht?

Pnin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 21.9.04 13:37 
Ist bei mir auch so, ich spät ertaubt, Frau und Tochter hörend.
Wir machen alles über die Lautsprache, sprich Lippenablesen, mein Frau und meine Tochter können nur sehr wenige Gebärden.

Werde auch meine Frau und schon gar nicht meine Tochter zwingen DGS zu lernen, die Kommunikation klappt so auch und warum dann was ändern?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 21.9.04 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@pnin
mit gebärdensprach-kompetent mein ich natürlich nicht total perfekt ohne dazu zu sprechen.
sondern halt spätis die auch gebärdensprache viel verwenden mit ihren gl freunden u. bekannten. deine hörenden freunde bzw. dein partner (in? :-))) )hat mit dir also zusammen dgs gelernt? wahrscheinlcih bist du nicht als kind ertaubt? auf jeden fall- für mich ist die gebärdensprache ein grosses hilfmittel. sie erleichtert unendlich viel. darum finde ich es eigentlich wichtig, auch den kindern beizubringen. nur- wenn man in der familie alleine gebärdet, ist es einfach nur eine halbe sache. und man spricht dann automatisch mehr.
ein beispiel: mit mir gebärdet meine tochter viel zusätzlich zum sprechen. an den papa gewendet spricht sie dann. dann bekomme aber ICH wieder nichts mit. während umgekehrt mein mann manchmal nichts versteht weil sie lautlos mit mir spricht. drum interessiert es mich, was andere machen.
@deaf-jörg
klar, die kommunikation "klappt so auch". aber schön wäre es doch, wenn alle zusätzlich gebärden oder? also ICH überlege mir schon lange, meinen mann zu einem ögs-kurs zu schicken. von mir lernt er einfach nix. bin auch zu wenig energisch....
beethoveny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 21.9.04 16:29 
Offline

Registriert: Di, 19.2.02 1:00
Beiträge: 1141
Beethy, ich bin auch "Spätie" , mit acht Jahren ertaubt.
Meine Ehefrau war frühertaubt (mit drei Jahren).
Wir haben vier hörende Kinder, inzwischen alle
erwachsen und zwei haben selbst schon Kinder.
Meine Fraue und ich haben in LBG kommuniziert und
mit den Kindern weitgehend in Lautsprache.
Die Kinder haben LBG-Gebärden übernommen, aber wir
haben den Kindern keinen "Gebärdenunterricht" gegeben.
Die Kommunikation in der Familie hat gut funktioniert mit
dieser "Mischung" aus Lautsprache und Gebärden.

DGS haben meine Frau und ich nur beim Zusammensein
mit Gl benutzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 22.9.04 9:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@charly
ja, ich denke sowieso, dass es bei spätertaubten nicht so einfach ist, mit den kindern automatisch in gebärdensprache zu kommunizieren. bei paaren wo einer gl der andere hörend ist, ist es vielleicht so ähnlich?
ihr müsst natürlich nicht zu viel von euch erzählen! das ist ja privat... :wink:
aber viell. kenn hier wer wen...bekannte...wo einer gl der andere hörend ist oder auch spätertaubt/hörend. wie kommunizieren sie mit den kindern? können diese viel gebärdensprache? und hauptsächlich vom gl elternteil oder?
ich habe eine freundin, die ist gl, ihr mann hörend. ABER- er kann schon super gebärdensprache u. sie kommunizieren mit den kindern in beidem. die kids besuchen auch einen integrations-kindergarten der gl-schule, wo sie viel gebärdensprache lernen. das ist mir aber zu weit, da wäre ich täglich 2 stunden unterwegs....außerdem meine ich, im örtlichen kiga lernen sie freunde aus der gegend kennen. ist auch für später /schule prima.
ich sehe schon, überall ist es anders. interessant ist es allemal!
beethoveny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.10.04 9:25 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
Hallo! :D

Beethoveny hat geschrieben:

ein beispiel: mit mir gebärdet meine tochter viel zusätzlich zum sprechen. an den papa gewendet spricht sie dann. dann bekomme aber ICH wieder nichts mit. während umgekehrt mein mann manchmal nichts versteht weil sie lautlos mit mir spricht. drum interessiert es mich, was andere machen.

klar, die kommunikation "klappt so auch". aber schön wäre es doch, wenn alle zusätzlich gebärden oder? also ICH überlege mir schon lange, meinen mann zu einem ögs-kurs zu schicken. von mir lernt er einfach nix. bin auch zu wenig energisch....
beethoveny


Bin einfach neugierig:

Bei uns es so, dass mein jüngerer Sohn sh, aber lautsprachlich aufgewachsen ist. Nun hab ich vor zwei Jahren die DGS für mich entdeckt, aber Patrick tut sich sehr schwer damit, zusammen mit mir oder überhaupt zu gebärden. ABER: Wenn das Geräuschumfeld mies ist, dann gebärdet er schon...und versteht auch Gebärden.
Mit dem Ergebnis, dass ich öfter als früher mit ihm solche "blöden" Situationen aufsuche, weil er dann den Sinn des Gebärdens einsieht... :wink:
-UBahn, S-Bahn, Bus, laute Strassenkreuzungen
-Rummel, Feste und Menschenansammlungen aller Art
-Schwimmbad (ohne Hg´s versteht er ja viel weniger)

Er merkt, dass er in diesen Situationen auch prima Dinge mit mir bereden kann, die nicht "Alle" mitbekommen sollen.

Wie ist das bei Euch, nutzt Ihr diesen Effekt auch?

lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.10.04 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
hallo biene!
Zitat:
Wie ist das bei Euch, nutzt Ihr diesen Effekt auch?

nein eigentlich nicht. weil ICH höre ja nichts. aber meine tochter ganz normal. also hört sie auch im schwimmbad :wink:
und ich weiss ja nicht, wann es zu laut zum verstehen ist... wir sind auch selten wo, wo es sooo laut ist. u-bahn etc benutzen wir nicht, weil wir am land wohnen.
wenn meine tochter mir was sagen will, was keiner mitbekommen soll, dann spricht sie eben lautlos und sie gebärdet etwas dazu. mal mehr, mal weniger...je nach laune...
beethoveny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.10.04 17:52 
Offline

Registriert: Mi, 17.12.03 16:09
Beiträge: 265
Wohnort: Berlin
Hallo Beethoveny,

ich meinte meine Idee ja auch mehr in Bezug auf die Situationen im Kontakt mit Deinem Mann.

Für ihn wird es doch öfter mal Möglichkeiten geben, dass es ein fach zu laut ist für ihn, und er dann auf andere Kommunikations-Möglichkeiten ausweichen muss?
-Familien-Feiern
-Restaurant-Besuche
-Rockkonzerte usw...
-Strassenlärm
-Fahrt im Auto bei hochtourigem Motor
-Flughafen mit startenden / landenen Flugzeugen

Oder: Getrennt durch Glaswände...Hihi, auch ganz klasse!
Fenster zu, einer steht drinnen, der andere draussen!

Du schreibst, Du bist ertaubt. Hmm, dann hast Du evt noch Erinnerungen daran, welche Situationen nun mit welcher Art von Geräuschbelastung auftreten?

lg von biene63


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.10.04 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 16.9.03 21:55
Beiträge: 925
Wohnort: Im schönen Oberösterreich
@biene
der war gut.... :-)))
nee. mein mann u. mit den kids gebärden....
solang er nicht was kann, geht es nicht. er bräuchte ne strenge lehrerin, bei mir klappt es nicht.
ja, ungefähr weiss ich schon, was laut sein müsste. trotzdem oft nicht so gut. vergesse manchmal.
dann red ich in der werkstatt mit meinem mann während die kreissäge läuft....
oder während dem staubsaugen will ich den kids was sagen...
oft versteht mich auch keiner weil die kids so laut lachen, schreien...
oder ich rufe in die menge bei einem fest den namen meiner tochter und wundere mich warum sie nicht reagiert.... :-)))
nicht so einfach...
gute nacht!
beethoveny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 10.10.04 20:27 
Offline

Registriert: Fr, 26.3.04 17:56
Beiträge: 736
Wohnort: Wien/Österreich
hmm.. Gebärdensprache bei hörenden Kindern von Spätis wäre schon sinnvoll, da sie dann mit den Eltern kommunizieren können ohne auf Barrieren zu stoßen..

Hmm.. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de