Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Do, 19.7.18 16:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ertaubte Figuren in der Literatur
BeitragVerfasst: Mi, 28.1.04 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 22.1.04 11:47
Beiträge: 152
Hallo,

ich habe da mal eine Frage an meine fellow "lossies" (in den Communities in Neuseeland gibt es neben "deafies" und "hearies", auch "lossies" also Ertaubte ["lossie" von "hearing loss"], ich fand`s ganz witzig):

Ich arbeite mitunter mehr oder weniger literarisch. Ich habe schwerhörige Charaktere geschrieben, ich habe gehörlose Charaktere geschrieben, aber die Ertaubten, als jemand mit dem ich mich noch am besten identifizieren könnte, klappen irgendwie nicht so ganz.

Hat jemand von euch eine Idee was man als typisch "ertaubt" über so eine Figur schreiben könnte? Ich frage andere, weil ihr ja auch eigene Erfahrungen habt, vielleicht erlebt jemand in seinem Leben einen Aspekt der Ertaubung den ich noch nicht kenne oder berücksichtigt habe. Jedes Mal wenn ich einen ertaubten Charakter vorlese, sagt man mir hinterher "Wo ist der anders als die Gehörlosen?" Wir sind aber doch anders... irgendwo. Und ich würde so gern mal eine Figur schaffen bei der man nicht sagen kann "Wo ist der anders..."


Ava

_________________
"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht" - Franz Kafka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 28.1.04 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 21.10.02 17:12
Beiträge: 701
Vielleicht hilft Dir Lion Feuchtwanger und sein Roman "Goya" weiter. Der bezeichnende Unterttitel: "Der arge Weg der Erkenntnis". Goya ist - meines Wissens auf Grund einer schleichenden Bleivergiftung - nach und nach ertaubt!

Pnin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ertaubt...
BeitragVerfasst: Do, 29.1.04 13:19 
Offline

Registriert: Mi, 27.3.02 1:00
Beiträge: 1345
@Ava

Die ertaubten Menschen beschäftigen sich viel mit ihrem Unterbewusstsein.ZB.wo immer man steht, an einem Bach der plätschert, am Meer in der Brandung, im Regen, der Ton den das Wassers immer macht, wenn es plätschert, rauscht oder tröpfelt etc.etc., bleibt einem Ertaubten im Unterbewusstsein. Er erinnert sich (unbewusst) und fragt sich(unbewusst), da muss doch ein Ton sein, wie war der Ton damals???Die Welt der Klänge klingt nach.

Der Klang von Stimmen, heimischer oder ausländischer Sprache,
Musik im Radio, die Eindrücke aus der Welt der Töne, wenn man sie einmal gehört hat, bleiben. Irgendwelche Reime, die man als Kind gehört hat(als man noch hörte und verstand) beeinflussen unbewusst die Anschauung ertaubter Personen.

Irgendwie fühlt man sich reich,dass man es noch mitbekommen hat. Es liegt nun einmal in der Natur der Sache, dass man die Klangwelt wieder zurück haben möchte, um die umgebende Stille durchzubrechen. Der sehr früh Ertaubte, versteht das nicht immer und da ist es aus gefühlsmässigen Gründen besser, wenn man, um andere nicht zu kränken und um grosse Missverständnisse zu vermeiden, darüber nicht spricht.

Zur Sprache, Reimen, Slang, Schmäh hat man einen anderen Bezug. Weil man weiss, zB. viele Redewendungen einen anderen Sinn haben können, allein durch den Klang der Stimme.

Zumindestens glaube ich das.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 30.1.04 9:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 22.1.04 11:47
Beiträge: 152
Danke ihr zwei!

@ Auerhahn: Das was du schreibst, kenne ich gut. Das ist genau das weshalb ich noch literarisch arbeiten kann. Ich sehe zum Beispiel eine Katze und denke mir, ob sie vielleicht miaut oder ob sie einfach nur gähnt. Ich sehe eine Straße, und stelle mir den Lärm vor. Mir passiert es sogar, dass ich mit Menschen gebärde, deren Stimme ich früher kannte und mir eben diese Stimme vorstelle (wenn auch nicht ganz akurat). Manchmal, wenn ich jetzt einen Menschen kennen lerne und er hat irgendwas, was mich an eine Person von früher erinnert, versuche ich die Stimme zu eraten. Ob da irgendwo unbewusst der Wunsch sie zu hören hintersteckt weiß ich nicht, für mich ist das eher ein Spiel. Das gleiche mache ich auch, wenn ich eine Figur erschaffe. Erschaffe ich eine schwerhörige Person ist es ungefähr dasselbe. Erschaffe ich einen Gehörlosen, sehe ich mittlerweile automatisch Gebärden, wenn ich mir den Chrarakter vorstelle.

Nur mit meinesgleichen habe ich eben Probleme. Ich weiß nicht, ich kann das nach außenhin nicht verkörpern. Weder generell - mag daran liegen, dass ich zum Beispiel dauernd gesagt bekomme, ich betone falsch falle doch sonst sprachlich nicht auf - Noch eben durch diese persönliche "Klangwelt" die ich im Kopf habe. Stille ist für mich nicht das was um mich ist, also die Welt die ich nicht höre, sondern ein Geisteszustand, der erst da beginnt, wo meine Assoziationen aufhören. (Und so schnell hören die nicht auf... ich habe zu viele Erinnerungen).

Ich glaube, ich muss das einfach trainieren.


@Pnin: "Goya" kenne ich noch nicht, das werde ich mal lesen. An Feuchtwanger habe ich mich das letzte Mal rangetraut, als ich hörend war, ist also lange her. Wenn ich die Zeit habe, weiß ich dann jetzt ja, was ich im Buchladen soll (wir haben hier eine große Mayersche und ich gehe wenn Zeit da ist oft dort hinein, ohne eigentlich irgendwas zu wollen).

Danke nochmal, ihr zwei!


Ava

_________________
"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht" - Franz Kafka


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de