Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Do, 18.10.18 19:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwerhörige Lehrer?
BeitragVerfasst: Do, 16.9.10 18:36 
Offline

Registriert: Do, 16.9.10 16:24
Beiträge: 2
Liebe Forums-Leser,

ich beginne gerade mein Referendariat an einer Gesamtschule, die stark renovierungsbedürftig und akustisch unter aller Kanone ist. Ich selbst bin mittelgradig schwerhörig (ca. 50-60 dB), merke aber, dass ich es nicht leicht haben werde, vor allem mit quirligen Klassen (trotz HG-Versorgung).

Ich suche dringend Leute in meiner Situation! Bitte keine "das hättest du dir früher überlegen müssen"-Beiträge. Ich habe mich bewusst für den Beruf entschieden und bin sehr glücklich mit der Entscheidung. Ich brauche aber Rat, um vielleicht bestimmte Fehler zu vermeiden:

Z.B.:

1) Sagt Ihr es allen Klassen? Wie (oft) müsst Ihr das
klarmachen? Gehen die Klassen mit der Zeit darauf
ein?

2) Habt Ihr Routinen für S mit schlechter Aus-
sprache oder Räume mit schlechter Akustik?

3) Viel läuft in der Schule ja auch in den lautstarken
Pausen (Schülergespräche), man lernt sich in dieser
Zeit eigentlich am meisten kennen. Ich merke oft,
dass ich bei dem Lärmpegel eher still werde, weil
ich Gespräche nicht einfach mitschneiden kann.
Aber schade ist das sehr. Wie macht Ihr das?

Man ist unter Hörenden schon oft sehr alleine mit seiner Be-
hinderung. Vor allem, wenn man sie gut überspielen kann...
Aber das geht mit einer Klasse langfristig nicht. Ich freue
mich sehr auf Antworten und einen regen Austausch! Gerne
auch SH im Berufsleben mit ähnlichen Voraussetzungen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerhörige Lehrer?
BeitragVerfasst: Do, 16.9.10 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 8.6.01 1:00
Beiträge: 1075
Wohnort: Hilgermissen
MEIN Thema, HdO! Ich freue mich immer, wenn ich von hörgeschädigten Lehrern lese. Habe darüber vor 30! Jahren mal ne Examensarbeit geschrieben. Allerdings über "Hörgesch. Lehrer von hörgesch. Schülern". Ich muss kurz andeuten, wie es bei mir lief. Hatte 10 Jahre an der Haupt- und Realschule unterrichtet, bin dann durch einen Unfall schwerhörig geworden, habe es zwei Jahre lang weiter versucht - und letztlich aufgegeben. Mein damaliger Schulleiter meinte, ich solle es doch einmal bei "Meinesgleichen" versuchen. Nach Probejahr und Aufbaustudium habe ich dann an der Schule für Schwerhörige und Gehörlose unterrichtet. Und mich wie der Fisch im Wasser gefühlt. ;-)
Aber zu deiner Situation als sh Lehrer bei hd Schülern. Ich fürchte, auf Rücksichtnahme kannst du kaum hoffen. Du musst deine Situation ja auch in jeder Klasse neu erklären. Klar sollte man sich "outen", aber Schüler sind wohl damit überfordert, sich auf einen schwerhörigen Lehrer einzustellen. Sorry, wenn das jetzt nicht sonderlich ermutigend ist. Meine Lösung ist sicherlich nicht DIE Patentlösung, aber vielleicht einen Versuch wert. Hast du schon mal an einer Schule für Hörgeschädigte hospitiert?
Gruß Bernd

_________________
Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille.
(Tucholsky)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerhörige Lehrer?
BeitragVerfasst: Do, 30.9.10 11:42 
Offline

Registriert: Do, 16.9.10 16:24
Beiträge: 2
Lieber Bernd,

ermutigst du deine Schüler auf die gleiche Weise? Ich habe nach konkreten Ratschlägen gefragt, was ich tun kann. Jede Hörschädigung ist anders, jede Schule ist anders, ich kann jetzt nicht einfach eine Biographie kopieren. Ich habe auf GymnasialLA studiert, aber eine Zusatzqualifikation Schwerhörigenpädagogik dazu gemacht (mit Staatsexamen und einjährigem Praktikum an einer SH-Schule). Aus familiären Gründen möchte ich das Ref aber erst einmal hinter mich bringen. Da ich dies an einer Gesamtschule tue, hoffe ich eventuell auf die Möglichkeit, später an eine SH-Schule zu wechseln, wenn es nicht anders geht. Aber bis dahin brauche ich Rat. Gibt es noch mehr von uns? Oder hast Du, Bernd, ein paar Do's und Don'ts aus deinen 2 Jahren auf Lager?

LG,
HdO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerhörige Lehrer?
BeitragVerfasst: Di, 11.10.11 8:52 
Offline

Registriert: Mo, 10.10.11 20:54
Beiträge: 3
Hi,
momentan bin ich noch am studieren, werde aber auch in ca. 3 Jahren auch mein Referendariat antreten. Ich habe bis jetzt auch nur negative Äußerungen gehört, dass dies nicht zuschaffen wäre (auch in vielen Internetforen zu finden). Ich arbeite aber viel als Integrationshelfer in verschiedenen Schulen und hatte noch nie Probleme mit der Lautstärke oder sonstigen Dingen. Es wurde immer sehr positiv auf meine Einschränkung reagiert und es gab nie irgendwelche Probleme, egal ob mit Lehrern oder Schülern. Ich habe keinen darauf aufmerksam gemacht nur wenn es unbedingt möglich wurde. Ich stehe dem ganzen positiv gegenüber. Auch andere Lehrer bekommen nicht alles mit und fragen dauernd nach, kenne ich noch aus meiner Schulzeit....
Nehme es nicht so schwer!
Hast du ohne Probleme einen Referendariatsplatz bekommen?
VG

_________________
Gehe nicht durchs Leben, sondern wachse hindurch.
Sh, bds. HG versorgt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de