Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: So, 25.8.19 12:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 24.2.06 14:46 
Offline

Registriert: Do, 23.2.06 19:10
Beiträge: 2
Wohnort: Weinstadt-Großheppach
Hallo,

bin hochgradig schwerhörig, habe zwei Hörgeräte. Die Hörgeräte sind fast 6 Jahre alt und eine davon ist der Telefonschalter kaputt. So wollte ich reparieren lassen, leider hat meine Krankenkasse AOK abgelehnt. Sie wollen, daß ich mir neue Hörgeräte anschaffe, so würden Sie den Anteil bezahlen. Da ich im Erziehungsjahr bin und nichts verdiene und sind am schwer im Haus zu umbauen. So kann ich mir keine neue Hörgeräte leisten. :-?

Kann mir jemand einen Tipp geben, oder helfen, was man gegen die AOK machen kann?! :(

Würde mich freuen, für ein paar Tipps! :D

Gruss Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24.2.06 19:37 
Offline

Registriert: Mo, 30.1.06 21:21
Beiträge: 8
Wohnort: Thüringen
Hallo Birgit,

da du im Erziehungsjahr bist, zahlt dir die Krankenkasse einen Festzuschuss für die Hörgeräte.
Bei mir war damals problematischer, ich war berufstätig und mußte alles bei Versorgungsamt(Intregationsamt) beantragen. Es war sehr mühsam, meterlangen Seiten auszufüllen und ca. nach einem halben Jahr haben sie mir 80% zugestimmt.
Da mußt du dich mal erkundigen, wieviel der Festzuschuß pro Hörgerät dir zusteht. Die Akustiker müßten es auch wissen. Dann kannst du neue Hörgeräte ausprobieren, die du mit einem kleinen Eigenanteil bezahlen kannst.
Viele liebe Grüße terra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 24.2.06 20:19 
Hallo,

leider wirst Du da gar nichts gegen machen können, denn ab einem gewissen Alter lohnt es sich nicht mehr die Hörgeräte zu reparieren.

Da stehen die Kosten in keinem Verhältniss.

Das ist leider der Lauf der Dinge.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.2.06 14:46 
Offline

Registriert: Di, 7.2.06 18:25
Beiträge: 124
Lass Dir von deinen Arzt einen Hörgeräteverordnung geben, dann musste Dir die Krankenkasse einen Zuschuss geben, den Rest muss man dann selber bezahlen.

Ich habe damals auch einen Verordnung bekommen, da meine alten Geräte nicht für meine Ohren geeignet waren.

Ich habe einen Zuschuss bekommen, man bekommt dann ohnehin ca alle 5 Jahre neue Hörgeräte weil die Hörgeräte irgendwann nicht mehr reparieren lassen.

Die Technik ist heute so gut geworden.
Ich höre meine Töne natürlicher als früher.

Ansonsten kannst du noch fragen wer einen Zuschuss geben möchte, am besten persönlich. Damit die anderen Verstehen, das Du nicht gut hören kannst. Bei mir hat es auch gedauert.

Gruss Janabär


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 28.2.06 11:15 
Offline

Registriert: Di, 18.9.01 1:00
Beiträge: 1602
Wohnort: Bielefeld
Geschilderte Fall von biggi_71384 ist ein Beispiele von Vielen, die Restbetrag für Hörgeräte oft sehr hoch. Dummlicherweise ist auch Problem mit Digitalhörgerät, da ist zur Zeit als Zankapfel aller Krankenkassen. Soviel weiss ich, dass die Klage bei Sozialgerichte haufen sich! Was die Urteile vom Bundessozialgerichte vor 2002 sind durhc politisch praktisch ausser Kraft gesetzt worden, wie ich ein Feststellung gemacht habe.

_________________
Wissen ist Macht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 28.2.06 16:19 
Offline

Registriert: Di, 7.2.06 18:25
Beiträge: 124
Man kann nicht auf relativ gutes Hören verzichten wenn es bessere Hörgeräte gibt.

Die Krankenkassen bezahlen nur ihren Pflichtteil, aber ob die Schwerhören damit Klar kommen ist die Zweite Frage

Gruss Janabär


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 28.2.06 22:37 
Offline

Registriert: Di, 18.9.01 1:00
Beiträge: 1602
Wohnort: Bielefeld
Janabär, Im Prinzip hast du Recht. Die Anordnung stammt vom Bundesgesundheitministerium , die welche von Arbeitsgruppe §Reform", die meist von Arbeitsgeber-Leute und Wirtschaftwissenschaftler ein fette Rotstift angesetzt haben. Im Wirklichkeit verdienen die Manager im Krankenkassen einfach zuviel! So denken diese Leute, dass wir an Schwerhörigen und Taubheit selber verschulden sind. Oder?

_________________
Wissen ist Macht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 1.3.06 15:51 
Offline

Registriert: Di, 7.2.06 18:25
Beiträge: 124
Die Leute wissen einfach nicht was es heißt gut hören zu können.

Schwerhörigkeit oder Gehörlosigkeit kann man auch durch Krankheiten bekommen.


gruss Janabär


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de