Taubenschlag-Foren

Dies ist das Forum vom Taubenschlag
Aktuelle Zeit: Mo, 18.6.18 4:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ladegerät für Hörgerätakkus
BeitragVerfasst: Mo, 4.10.04 12:42 
Offline

Registriert: Mo, 4.10.04 12:39
Beiträge: 1
ich bin Hörgeräteträger und verwende 312-Batterien. Da der Kauf dieser Batterien auf die Dauer teuer kommt, suche ich ein Ladegerät für die Akkus. Wer kennt eine Firma, die ein günstiges Ladegerät verkauft oder ist es bei den Strompreisen nicht mehr sinnvoll, selbst aufzuladen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11.10.04 11:53 
Offline

Registriert: Mo, 21.10.02 17:08
Beiträge: 438
Wohnort: Südweststaat
hi,
bei mir hält eine 675er Zink-Air Batterie 2 Wochen. Aufladen lohnt sich da nicht.

Über HG-Technik wir hier nicht viel geschrieben.

Schau dich mal im Schwerhörigen-Netz um.

www.schwerhoerigen-netz.de/PINBOARD/

_________________
cu
Pyros


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Günstige Hörgerätebatterien
BeitragVerfasst: Mo, 10.1.05 18:22 
Offline

Registriert: Mo, 10.1.05 18:11
Beiträge: 3
Hallo,

ich weiß nicht wo du deine Hörgerätebatterien kaufst, aber bei bei uns kostet ein Päckchen nur 2,90 EUR bzw. ab 20 Stück nur 2,70 EUR. Mit wiederaufladbaren Batterien kommt man da auch nicht billiger weg.

--> http://www.hoerhelfer.de

Schönen Tag noch,

Christian

_________________
hoerhelfer.de - Der größte Onlineshop für Hörgeschädigte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 11.1.05 8:28 
Ja, Akkus lohnen sich tatsächlich nicht.

Zur Not mal bei ebay vorbeischauen, da gibt es immer welche sehr günstig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 11.1.05 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 26.10.04 18:21
Beiträge: 166
Wohnort: Epsilon Eridani
Bitte bitte vergiss Akkus bei HGs, dort bringen sie echt null, meine Varta (jetzt heissen sie anders?) halten min. 1 Woche, oft auch 2 Wochen. Naja jedenfalls so lange bis meine HGs zum Specht werden, un das dauert halt min. eine Woche.

Weiters muß man bei Akkus immer nach einer Steckdose suchen und das ist es auch nicht so ganz das wahre, mit dem Vorrat und Einsatzbereitschaft (Packung öffen und ab in die HGs und die alte Batterie ab ins Gurkenglas) sowieso.

Kurz gesagt, nie wieder Akkus, ich hatte sie einmal ca. 2 Monate und das war Murks. Und im Großhandel (ich kaufe immer sie direkt bei der Varta ein, und nebenbei besorge ich mir auch noch alle möglichen und unmöglichen Batterien für meine Studienkollegen.)

_________________
~~~ Panta Rei ~~~
~~~ Alles fliesst ~~~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ladegerät für Hörgerätakkus
BeitragVerfasst: Mi, 19.8.09 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 17.1.05 18:07
Beiträge: 10
Wohnort: Rotenburg /Wümme
Hallo,
ich kann das zum Teil bestätigen - insbesondere beim Typ 10 gibt es immer wieder Probleme wegen der Kapazitäten. Hinzu kommen die Phänomene "Tief-Entladung" und "Memory-Effekt", die die Kapazität einens NiMH Akkus stark reduzieren oder auch irreversibel gen Null tendieren lassen können. Die Technologie muss also mit Vorsicht genossen werden.

Hat man allerdings Typ 13 Akkus, ein sparsames Hörgerät und ein gutes Ladegerät (z. B. den neuen Powerone Pocket-Charger), sind Akkus eine echte Alternative - andererseits: man muss es auch wollen! Die Kapazität liegt immer noch bei ca. 1/10 der Kapazität einer Batterie. Hält eine Batterie also weniger als 10 Tage, hält ein Akku keinen ganzen Tag, zumindest rein rechnerisch.

Wenn Fragen zu dieser Akku Technologie bestehen, gerne fragen! Wir haben schon weit mehr als 100 Kunden, die mit Akkus hören. Wir haben sehr selten Kritische Stimmen gehört. Viele Kunden sind ausgesprochen zufrieden mit den Hörgeräte-Akkus.

Gruß
Marc

Link: http://www.andressen.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ladegerät für Hörgerätakkus
BeitragVerfasst: Sa, 6.3.10 11:19 
Offline

Registriert: Fr, 15.8.08 18:55
Beiträge: 9
helscha hat geschrieben:
ich bin Hörgeräteträger und verwende 312-Batterien. Da der Kauf dieser Batterien auf die Dauer teuer kommt, suche ich ein Ladegerät für die Akkus. Wer kennt eine Firma, die ein günstiges Ladegerät verkauft oder ist es bei den Strompreisen nicht mehr sinnvoll, selbst aufzuladen?


Batterien aufladen?
Da wüsste ich nie,wann die Akku-Batterie leer wird!
Ich kaufe Hörgeräte-Batterien nur in Deutschland,weil sie dort billiger sind!
So z.B. meine DURAZELL 13 in der 6 Stk.Pkg. kosten 3 Euro
(in Österreich würde ich dafür mindestenst 6,90€ bezahlen - 10.90€)
Mit einer Batterie komme ich genau 14 Tage aus,dann ertönt ein Signal
welches mir sagt,das ich bis zum nächsten Batteriewechsel noch 3 Std. Zeit habe.
Meine Hörgeräte trage ich von 6 Uhr früh bis 22 Uhr und
das 14 Tage ohne Batteriewechsel ist beachtlich.

Akku-Batterien sind unzuverlässig und instabil!

Manfred


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de